Windows 7 bekommt wohl kein Service Pack 2

Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft
Windows 7 Laut Informationen einer britischen Technik-Seite soll Microsoft keine Pläne haben, ein zweites Service Pack für Windows 7 zu veröffentlichen. Das bedeutet nicht, dass man auf Aktualisie­rungen verzichten wird, Updates sollen auch weiterhin monatlich angeboten werden.
Wie 'The Register' berichtet, habe man exklusiv von Quellen, die dem Sustained Engineering Team von Microsoft nahestehen, also der für Service Packs verantwortlichen Abteilung, erfahren, dass es ein SP2 für Windows 7 nicht geben wird.

Monatliche Updates (am ersten Dienstag des Monats) soll es aber weiterhin geben, unklar ist dabei allerdings, ob man dabei wie bisher vor allem aktuelle Sicherheitslücken schließen oder auch neue Funktionen auf diese Art und Weise einführen bzw. nachliefern wird.

Die Informationen von 'The Register' kommen just zu jenem Zeitpunkt, an dem Microsoft normalerweise die Veröffentlichung des (zweiten) Service Packs vorbereiten würde. So gab es das SP2 für Windows XP knapp drei Jahre nach dessen Veröffentlichung, im Falle von Vista ging es sogar schneller, dieses bekam das Update-Paket etwas mehr als zwei Jahre nach dessen Erscheinen.

Offiziell wollte Microsoft die Meldung der britischen Seite nicht kommentieren. Wie 'The Register' schreibt, seien die Service Packs für Microsoft aber eine "Qual", weil sie den Technikern Zeit und Geld kosteten und sie von der Entwicklung neuer Windows-Versionen abhielten. Zudem lief das erste Service Pack für Windows 7 nicht gerade nach Wunsch, etliche Nutzer klagten damals über diverse Installations-Probleme.

'The Register' spekuliert außerdem über die Folgen für den Support von Windows 7. Normalerweise endet dieser 24 Monate nach dem letzten Service Pack. Das Service Pack 1 für Windows 7 ist im Februar 2011 erschienen, was bedeuten würde, dass die technische Unterstützung im Februar 2013 zu Ende wäre. Allerdings hat Microsoft bereits Anfang 2012 bekannt gegeben, dass der so genannte Mainstream-Support erst am 13. Januar 2015 eingestellt wird.

Tipp:
WinFuture.de bietet monatlich aktualisierte Update Packs für verschiedene Windows-Versionen an, darunter auch Windows 7. Diese Update Packs enthalten alle jemals von Microsoft veröffentlichen Sicherheits-Updates. Im Falle einer Neuinstallation, können Sie damit sehr einfach und bequem Ihr System auf den neuesten Stand bringen ohne dazu mit dem Internet verbunden sein zu müssen.

Ausführliche Informationen zu den Update Packs von WinFuture sowie die entsprechenden Downloads finden Sie auf einer eigenen dafür eingerichteten Website: Update Packs für Windows.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren116
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr Gerber Multifunktionswerkzeug Diesel , GE22-4154
Gerber Multifunktionswerkzeug Diesel , GE22-4154
Original Amazon-Preis
98,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
49,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 48,05
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden