Der Smiley wurde heute vor 30 Jahren erfunden :-)

Doppelpunkt, Strich, Klammer zu: Wohl kaum eine andere Zeichenfolge steht so stark für die Kommunikation über das Internet. Der Smiley half vor allem beim schriftlichen Austausch, für ein besseres Verständnis dafür zu sorgen, in welchem Kontext eine Äußerung steht. Und heute wird er 30 Jahre alt.
Am 19. September 1982 stellte der Programmierer Scott Elliott Fahlman in einer E-Mail seine Idee vor: "Ich schlage vor die Folgende Buchstabenfolge zu verwenden, um einen Witz kenntlich zu machen: :-)", schrieb er damals und setzte den Hinweis hinzu, dass sie seitwärts angeschaut werden sollte. Denn dann ergaben die einzelnen Zeichen ein lachendes Gesicht.

Seine Ursache hatte dies in den damals aufkommenden Online-Foren an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, an der Fahlman tätig war. Während man sich zuvor vor allem im direkten Gespräch oder per Telefon unterhielt und die schriftliche Kommunikation eher auf förmliche Briefe beschränkt war, begannen hier die ersten Internet-Nutzer mit einem regen und zwanglosen Austausch über Texte.

Dabei gab es allerdings ein gewaltiges Problem: Mimik, Gestik und Stimmlage, die in Gesprächen eine sehr wichtige Rolle spielen, um zu verstehen, wie das Gesagte gemeint ist, fehlen hier komplett. In den Diskussionen in Foren und Mailinglisten kam es deshalb immer wieder zu Missverständnissen, was die Auseinandersetzungen teils sehr schwierig machte. Smiley-E-MailFahlmans E-Mail Fahlman wollte deshalb einen Weg finden, die Körpersprache zumindest in Ansätzen wieder mit einfließen zu lassen, um eine Einordnung zu erleichtern. Die Lösung dafür war im Grunde naheliegend, da zu dieser Zeit grafische Elemente wegen der Begrenztheit der damaligen Technik ohnehin mit den verfügbaren ASCII-Zeichen umgesetzt wurden. So nutzte man also fortan alle möglichen Sonderzeichen, um immer kreativere und vielfältigere Gesichter aus Zeichen zusammenzubauen.

Und wie ausgelassen und wenig förmlich der Umgang der damaligen User untereinander noch war, lässt sich aus dem zweiten Teil von Fahlmans E-Mail erahnen. Denn er schlug in ihr auch den negativen Smiley :-( vor: "Angesichts des derzeitigen Verlaufs wäre es aktuell vielleicht aber effektiver, die Dinge zu kennzeichnen, die KEINE Witze sind." Smiliey Smiliey
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden