Polizei beschlagnahmt 5000 gefälschte iPhones

Smartphone, Iphone, Handy, Sms Bildquelle: Stadt Hamburg
Im Zuge eines Großeinsatzes war es der spanischen Polizei möglich, mehr als 5000 gefälschte iPhones aus dem Verkehr zu ziehen. Die Geräte waren für den spanischen und portugiesischen Markt bestimmt. Insgesamt haben die Ermittler mehr als 200.000 gefälschte Gegenstände bei dieser Razzia beschlagnahmt. Abgesehen von den vermeintlichen Smartphones aus dem Hause Apple betrifft dies unter anderem auch Kleidungsstücke und Uhren aus China, schreibt das Nachrichtenportal 'N24'.

27 Menschen hat die Polizei bei dieser Aktion festgenommen. Der Fälscherring wollte die Duplikate auf Flugzeugen und Schiffen in die Länder bringen. Damit das Vorhaben nicht auffällt, mischte man die Fälschungen unter echte Markenware.

Den bisherigen Einschätzungen zufolge gilt ein namentlich nicht bekannter Inder als Kopf der Fälscherbande. In einer Fabrik in der Nähe von Barcelona wurden die gefälschten Gegenstände offenbar mit den entsprechenden Marken-Siegeln versehen. Smartphone, Iphone, Handy, Sms Smartphone, Iphone, Handy, Sms Stadt Hamburg
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden