Cyberbrille von Google kommt mit Touch-Steuerung

In einer US-amerikanischen Talk-Show zeigte sich der Google-Gründer Sergey Brin mit der Cyber-Brille, welche unter dem Codenamen Project Glass bekannt ist. Dabei stellte sich heraus, dass eine Touch-Steuerung möglich sein wird.

Im Zuge der Talkshow war nicht nur eine vermutlich sehr aktuelle Ausführung der Augmented-Reality-Brille zu sehen. Sergey Brin ging im Zuge der Sendung auch auf einige Details im Hinblick auf das Project Glass näher ein.

BILDERSTRECKE
Google Glass Google Glass Google Glass
(35 Bilder)


Direkt in den Brillenbügel will der US-amerikanische Internetkonzern offenbar ein Touchpad integrieren, welches berührungsempfindlich sein wird. Insofern lassen sich damit unter anderem aufgenommene Fotos in einer Art Galerie durchsuchen. Der Moderator der Talkshow zeigte sich überrascht darüber, wie gut die Bildqualität und einfach die Nutzung der Brille ist.

Seit gut drei Jahren beschäftigen sich die Entwickler von Google mit diesem Vorhaben. Wann die Brille offiziell in den Handel kommen wird, scheint sich gegenwärtig noch nicht sagen zu lassen. Sergey Brin, der sich seit gut einem Jahr selbst stärker für das Projekt einsetzt, hofft auf eine Markteinführung im nächsten Jahr.


Welche Aufnahmequalität die Google-Brille bietet, wurde kürzlich bekannt. In der letzten Woche wurde über YouTube ein Video veröffentlicht, welches mit der Augmented-Reality-Brille aufgenommen wurde. Zudem vermitteln diverse Bilder einen Eindruck von den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.
Mehr zum Thema: Google Glass
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Alles Blödsinn mit dieser komischen Brille, wie ich gerade erfahren durfte ist Google wegen Google+ ist schon so gut wie tot :-D
 
@nicknicknick: ist doch gar nicht war, die können demnächst Facebook einfach kaufen wenn die Aktie noch weiter in den Keller geht, somit geht dann FB in G+ auf und dann kann die Brille kommen, ich denke mal für den normalen Nutzer wird diese erst mal nicht von Nöten sein, aber z.B. bei einer OP kann das Ding einem Arzt denk ich schon recht gut helfen, oder auch einfach nur deinem Mechaniker wenn er was an einem Auto machen muss, denke mal die Einsatz Zwecke sind da noch recht offen mit. Und die Zukunft werden halt Implantate sein
 
@nicknicknick: entweder solltest du deine Quellen mal überprüfen oder zum Ohrenarzt gehen.
 
@Iceblue@C4U: wenn die aktie noch weiter in den keller fällt, kann sogar ICH mir facebook kaufen ;) übrigens: waHr
 
@Iceblue@C4U: @zwutz: Leute mein Post triefte dermaßen vor Ironie, dass ich selbst bei Winfuture nicht erwartet hätte, dass die jemand nicht erkennen würde. Ich hab mich auf einen Kommentar beim "Google+ Local" Artikel bezogen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Videobrillen auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.