Google übernimmt Meebo, KikScore und Quickoffice

Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google
In den letzten sieben Tagen hat der US-amerikanische Internetkonzern Google drei Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen übernommen. Dazu gehören Meebo, KikScore und seit Kurzem auch Quickoffice.
Nähere Informationen zur Meebo-Übernahme gehen aus einem veröffentlichten Beitrag auf der Webseite des Unternehmens hervor. Darin zeigen sich die Entwickler des Anbieters von Instant-Messaging-Lösungen erfreut und glücklich. In Zukunft werden die auf den Weg gebrachten Technologien vorrangig in Google+ integriert.

Der Messaging-Anbieter Meebo wurde im Jahr 2005 gegründet und bietet verschiedene Dienste rund um das Thema Chatten im Internet an. Aktuellen Informationen zufolge verfügt das in Kalifornien ansässige Unternehmen über Kapital in der Höhe von über 60 Millionen US-Dollar. Zum Kaufpreis hat sich Google bisher nicht näher geäußert. Im Vorfeld zu dieser Übernahme stellte sich heraus, dass Google bis zu 100 Millionen US-Dollar für Meebo zahlen würde.

Heute hat der Internetkonzern schon die nächste Übernahme in einem Blogbeitrag bekannt gegeben. In diesem Fall geht es um Quickoffice, was in Zukunft in den Google-Dienst Apps eingebunden werden soll. Mit dieser Anwendung, die für verschiedene mobile Geräte zur Verfügung steht, lassen sich Dateien im Word-, Excel- oder Powerpoint-Format erzeugen, darstellen und editieren. Auf über 300 Millionen Geräten ist die Anwendung derzeit installiert.

Bis auf Weiteres wird Quickoffice auf dem schon bekannten Wege in unveränderter Form angeboten. Daran könnte sich jedoch in absehbarer Zeit etwas ändern, sofern Google eine besser integrierte Lösung auf den Markt bringt. Über die finanziellen Rahmenbedingungen liegen aktuell keine näheren Informationen vor.

Neben Quickoffice und Meebo hat Google kürzlich auch das Startup-Unternehmen namens 'KikScore' zu einem nicht näher bekannt gegebenen Preis übernommen. KikScore hat sich auf die Vergabe von Online-Gütesiegeln spezialisiert und wird seine Dienste zum 28. Juni dieses Jahres einstellen. Das eingekaufte Know-How, die angebotenen Dienstleistungen und auch die Kunden hat Google nun übernommen.

In diesen Bereich ist der US-Konzern erst kürzlich selbst eingestiegen und hat mit dem Label "Google Trusted Stores" in den Vereinigten Staaten ein eigenes Gütesiegel für vertrauenswürdige Online-Shops vorgestellt. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google
Mehr zum Thema: Google Inc.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden