Oslo: Finnland will Internet-Überwachung ausbauen

Die finnischen Behörden wollen ihre Überwachung des Internets auf Beweise für verdächtige Aktivitäten von Extremisten als Reaktion auf die tragischen Anschläge in Norwegen erneut verschärfen. Der stellvertretende Polizeichef von Finnland Robin Lardot erklärte nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP gegenüber dem staatlichen finnischen Radiosender YLE, dass man verstärkt auf vereinzelte Informationsstücke achten will, die gemeinhin als "schwache Signale" bezeichnet werden, sollten sich diese glaubwürdig auf eine terroristische Bedrohung zurückführen lassen.

Lardot zufolge hatte die finnische Polizei die Internetüberwachung nach dem Amoklauf eines 22-Jährigen in der Stadt Kauhajoki im September 2008 bereits ausgebaut. Der Täter hatte vor der Attacke wie der Angreifer von Oslo Hinweise auf seine Pläne im Internet veröffentlicht. In beiden Fällen hätten die Täter vorab das Bedürfnis gehabt, die Welt über ihre Pläne zu informieren, so Lardot.

Anders Behring Breivik, der in Norwegen am Freitag insgesamt 76 Menschen das Leben nahm, war nach Angaben der schwedischen Expo Stiftung, die die Aktivitäten von Rechtsextremen im Internet beobachtet, Mitglied in einem schwedischen Online-Forum für Neo-Nazis. Breivik hatte außerdem ein Video sowie ein mehr als 1500-seitiges Pamphlet veröffentlicht, in denen er seine Motive ausführlich zu begründen versuchte. Polizei, Finnland, Poliisi Polizei, Finnland, Poliisi
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Original Amazon-Preis
419
Im Preisvergleich ab
419
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis zu Amazon 17% oder 70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden