ICANN: Hacker Jeff Moss wird zum Sicherheitschef

Wirtschaft & Firmen Jeff Moss, der Gründer der Hacker-Konferenz Defcon und der Sicherheitskonferenz Black Hat, wird die Position als Sicherheitschef bei der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) annehmen. Moss selbst ist dafür bekannt, über weitreichende Verbindungen durch die US-amerikanische Hackerszene zu verfügen. Zuletzt arbeitet der Hacker als Sicherheitsberater für diverse Unternehmen.

Der Vorsitzende des Internet Systems Consortium (ISC), Paul Vixie, hat sich zu dieser Entscheidung der ICANN geäußert. Er ist der Meinung, dass Moss nicht nur weiß, wo Schwachstellen sind, sondern auch welchen Ursprung sie haben und was man gegen die Problematik unternehmen kann.

Rod Beckstrom, Präsident und Chef von ICANN, kann sich persönlich niemand vorstellen, der über mehr Wissen Im Zusammenhang mit Gefahren im Internet verfügt und zudem das notwendige technische Verständnis mitbringt, schreibt das Online-Portal 'CNet'.

Mitte 2009 wurde bekannt, dass der Hacker als Berater für die US-amerikanische Regierung tätig sein wird. Seitdem gehört er zu dem Homeland Security Advisory Council (HSAC).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden