Jon Bon Jovi: Jobs hat das Musik-Business zerstört

Wirtschaft & Firmen Für den Musiker Jon Bon Jovi ist Apple dafür verantwortlich, dass die Menschen Musik heute nicht mehr mit Genuss erleben können und die Musikbranche mit immer größeren Problemen konfrontiert ist. "Steve Jobs ist persönlich dafür verantwortlich, das Musik-Business zerstört zu haben", sagte er in einem Interview mit der 'Sunday Times'. Apples Vertriebsplattform habe den Jugendlichen von heute die Möglichkeit genommen, das Gefühl zu erleben, das einst in Plattenläden herrschte.

Wie Bon Jovi ausführte, habe man früher die Möglichkeit gehabt, in den Auslagen zu stöbern und allein die Cover auf sich wirken zu lassen. Es gab viel neue Musik zu entdecken, indem man einfach ein Album kaufte und es zuhause mit voll aufgedrehten Kopfhörern auf sich wirken ließ.

"Es war eine magische Zeit", sagte er. "Ich hasse es, wie ein alter Mann zu klingen, aber glaubt mir, die nächste Generation wird sich fragen, was da passiert ist." Vor allem Apples Dominanz auf dem Online-Musikmarkt ist Bon Jovi ein Dorn im Auge. Etwas vergleichbares, wie die kleinen, unabhängigen Plattenläden, deren musikbegeisterte Betreiber dafür sorgten, dass auch unbekanntere, aber gute Bands die Chance auf Album-Verkäufe erhielten, haben seiner Einschätzung nach in diesem Umfeld keine Chance mehr.

Apple ist aktuell der weltweit größte Musik-Verkäufer. Im Online-Bereich hat das Unternehmen einen Marktanteil von 66,2 Prozent. Amazon folgt mit weitem Abstand mit 13,3 Prozent auf dem zweiten Platz. Diese Position gibt Apple die Möglichkeit, selbst den Major Labels zu einem guten Stück die Bedingungen zu diktieren. Die Situation ist allerdings auch dadurch entstanden, dass vor dem Computer-Hersteller aus Cupertino kein anderer Anbieter in der Lage war, eine kundenfreundliche Vertriebsplattform im Netz aufzubauen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren150
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,00
Ersparnis zu Amazon 41% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden