Microsoft: Service Pack 1 für Visual Studio 2010

Microsoft Die Entwickler von Microsoft haben ein erstes Services Pack (SP) für Visual Studio 2010 zum Download bereitgestellt. S. Somasegar, Senior Vice President der Entwicklersparte von Microsoft, kündigte dies auf der TechEd Middle East an. Den Nutzern von Visual Studio 2010 Ultimate mit zugehörigem MSDN-Abonnement stehen dank einer lizenzrechtlichen Änderungen neue Möglichkeiten im Hinblick auf Lasttests von Anwendungen zur Verfügung.

Diese können ab sofort auf eine unbegrenzte Anzahl virtueller Benutzer für Lasttests zurückgreifen. Im Basispaket waren bisher nur 250 virtuelle Benutzer enthalten. Weitere Benutzer-Lizenzen mussten für die Lasttests käuflich erworben werden.

Laut dem Microsoft-Manager Steffen Ritter will man mit der Verfügbarkeit dieses Features den Markt für Softwaretests umkrempeln.

Zudem sollen das Testen und die Qualitätssicherung früher und enger in den Softwareentwicklungszyklus integriert werden. Denn immerhin könne die Fehlerbehebung nach Abschluss der Entwicklung bis zu 100-mal teurer sein als während der Arbeit an den jeweiligen Anwendungen, sagte Ritter.

In erster Linie wird Visual Studio von den Programmierern zur Entwicklung von Software für Windows und das Handy-System Windows Phone verwendet. Abgesehen davon bietet Microsoft kostenlos diverse Visual Studio Express Produkte zum Download an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden