Samsung baut Marktführung bei Arbeitsspeicher aus

Wirtschaft & Firmen Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung konnte seine Marktführung im Bereich Arbeitsspeicher im vierten Quartal weiter ausbauen, berichtete das Marktforschungsunternehmen iSuppli. Im dritten Quartal 2010 wurden mit DRAM-Chips weltweit 10,7 Milliarden Dollar Umsatz erzielt. Durch einen Einbruch der Preise lag das Handelsvolumen im vierten Jahresviertel dann nur noch bei 8,7 Milliarden Dollar.

Von diesem Gesamtumsatz entfielen 41,7 Prozent auf Samsung. Der Konzern konnte seinen Marktanteil in dem schwierigen Umfeld damit im Quartalsvergleich um einen Prozentpunkt verbessern. Den verbleibenden Teil des Segments teilen sich faktisch sieben andere Unternehmen auf.

Obwohl Samsung sich bereits gut behaupten konnte, ist aber eigentlich Micron Technology der große Gewinner des letzten Quartals. Während der Umsatz auf dem Gesamtmarkt um rund 19 Prozent zurückging, sanken die Einnahmen des Unternehmens nur leicht um 3 Prozent. Der Marktanteil verbesserte sich so von 10,5 auf 12,5 Prozent.

Zweitgrößter Hersteller bleibt Hynix Semiconductor mit 22 Prozent. Dieser konnte seinen Marktanteil im achten Quartal in Folge stabil halten. Elpida Memory konnte hingegen gerade noch so den dritten Platz halten. Nachdem der Umsatz um 35 Prozent einbrach, verblieb ein Marktanteil von 13 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden