Programmiersprache des Jahres 2010 ist gekürt

Entwicklung Der Titel der Programmiersprache des Jahres 2010 geht an Python. Das teilten die Ersteller des Tiobe-Index im Rahmen ihrer Januar-Bewertung mit. Python konnte demnach im vergangenen Jahr bei der Wertung in dem Index am stärksten zulegen. Die Sprache steht nun nach einer Steigerung um 1,81 Punkten mit 6,27 Punkten auf dem fünften Platz. Im Vorjahr reichte es lediglich für Rang 7.

Lange war Objective-C wegen der hohen Popularität von Apples iOS-Plattform aussichtsreichster Kandidat für den Titel. Allerdings flachte das Wachstum zuletzt wieder ab. Die Sprache verbesserte sich so um 1,63 auf 3,01 Punkte, was die Platzierung von Rang 12 auf 8 verbesserte.

An der Spitze steht Java mit 17,77 Punkten und einem Zuwachs um 0,29 Punkte. Die danach folgenden Sprachen C, C++ und PHP mussten hingegen Abstriche hinnehmen. Der Index berechnet sich aus der Zahl aktiver Entwickler, angebotener Schulungen und Tools sowie aus dem Ranking von Suchmaschinen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden