Taliban in "Medal of Honor" doch nicht spielbar

PC-Spiele Der Publisher 'Electronic Arts' hat bekannt gegeben, dass der kommende Teil der Medal of Honor-Reihe doch anders als bisher geplant ohne den Taliban-Multiplayermodus im Oktober erscheinen wird. Dazu hat sich Electronic Arts kurz vor dem Release des Titels entschlossen und angekündigt, dass die Fraktion, welche gegen die US-amerikanischen Truppen antritt, als Opposing Force bezeichnet wird. Auf der offiziellen Webseite wurde die zugehörige Begründung veröffentlicht.

Letztlich habe man sich zu diesem Schritt entschlossen, da man die Bedenken von Freunden und Familien im Krieg gefallener Soldaten auf keinen Fall ignorieren möchte. In spielerischer Hinsicht wird diese Entscheidung keinerlei Auswirkungen haben. Es ist lediglich die Rede von einer anderen Namensgebung.

Wie geplant wird der Titel am 14. Oktober dieses Jahres für die Playstation 3, die Xbox 360 und den PC erscheinen.

Darüber hinaus gab Electronic Arts bekannt, dass der Preload zur Medal of Honor-Beta begonnen hat. Alle Spieler, welche den Preload erfolgreich abgeschlossen haben, können ab Montag direkt in die offene Beta einsteigen und müssen keine weiteren Downloads mehr vornehmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren83
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden