EA mit Qualität von "Medal of Honor" unzufrieden

PC-Spiele Nachdem der Ego-Shooter "Medal of Honor" bereits im Vorfeld seiner Veröffentlichung für viele Diskussionen gesorgt hat, geht es nun nach der Veröffentlichung weiter. Schuld daran sind die teils schlechten Wertungen der Fachmagazine.
Überraschenderweise erklärte jetzt der EA-Manager Patrick Soderlund, dass das Spiel nicht den Qualitätsanforderungen des Publishers entspricht. Man gesteht sich also ein, kein perfektes Spiel abgeliefert zu haben.

Doch ein Fehlschlag ist es seiner Meinung nach auch nicht. Gegenüber den Branchenmagazin 'MCV' erklärte er, dass "Medal of Honor" härter bewertet wurde als es sollte. "Das Spiel ist besser als es die aktuellen Wertungen zeigen", sagte Soderlund. "Es ist ein erfolgreicher Neustart der Marke und wir werden in Zukunft sehr stark sein."

Auch WinFuture.de hat den Shooter getestet und dabei hauptsächlich die zusammenhangslose Story ohne Finale kritisiert. Der Multiplayer-Modus dagegen hinterließ einen positiven Eindruck.

Angespielt: Medal of Honor - Krieg am Hindukusch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Gigaset GS170 (12,7 cm (5 Zoll) Smartphone Dual Sim (16GB interner Speicher, 2GB RAM, 13MP Kamera, Android 7.0Gigaset GS170 (12,7 cm (5 Zoll) Smartphone Dual Sim (16GB interner Speicher, 2GB RAM, 13MP Kamera, Android 7.0
Original Amazon-Preis
145,78
Im Preisvergleich ab
137,00
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21,88

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden