Vertragspreise für Arbeitsspeicher sinken im August

Speicher Die Vertragspreise für DDR2-Speichermodule sind nach Angaben des Marktforschungsunternehmens DRAMeXchange laut der 'DigiTimes' im Zuge der ersten zwei Wochen des Monats August um acht bis neun Prozent gefallen. Auch bei den DDR3-Modulen gab es einen Rückgang der Preise, der jedoch mit 3,5 bis 4 Prozent nicht so stark ausfiel. Nach Einschätzung von DRAMeXchange deutet die Preisentwicklung auf eine geringere Nachfrage auf Seiten der PC-Hersteller hin.

Im Schnitt kosten DDR2-RAM-Module mit zwei Gigabyte Kapazität derzeit 36,50 US-Dollar. DDR3-Module gleicher Kapazität werden zu Vertragspreisen von 42 US-Dollar verkauft. Der stärkere Preisrückgang bei DDR2-Riegeln soll darauf hindeuten, dass die Hersteller zunehmend auf DDR3-RAM setzen.

Die Marktbeobachter gehen davon aus, dass die sinkenden Preise die Hersteller ermutigen, die RAM-Kapazität in ihren Systemen zu steigern. Außerdem sei eine Besserung der Nachfrage im dritten Quartal 2010 zu erwarten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr LG 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
2.004,90
Im Preisvergleich ab
1.965,00
Blitzangebot-Preis
1.699,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 305,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden