Dell siedelt wohl Werke aus China nach Indien um

Wirtschaft & Firmen Auch der Computer-Konzern Dell zieht sich offenbar zu einem guten Teil aus China zurück. Dieser Schritt dürfte allerdings gänzlich andere Gründe haben als der Ausstieg Googles aus dem Markt. Der indische Premierminister Manmohan Singh verkündete, das Dell mit seinen bisher in China angesiedelten Werken nach Indien umsiedelt. Der Wert der Produktionsstätten soll dem Vernehmen nach bei rund 25 Milliarden Dollar liegen, berichtete die indische Wirtschaftszeitung 'Economic Times'.

Angesichts der aktuellen Debatten um Google ließ Dell diese Aussagen aber bereits teilweise dementieren. Demnach wird es zumindest keine Änderungen bezüglich der Verträge mit Zulieferern geben. Immerhin wird ein Großteil der verbauten Komponenten in China produziert.

Bei der Umsiedlung von Teilen der Produktion geht es also wohl um handfeste wirtschaftliche Interessen. So zitierte die Zeitung auch Firmengründer und -chef Michael Dell mit den Worten: "Es ist großartig in Indien zu sein. Wir wachsen hier schneller als in China."

Deshalb wird zukünftig wohl eine stärkere Konzentration auf diesem Markt liegen. Bisher trägt er bei den Verkäufen nur zu zwei Prozent zum Umsatz des Unternehmens bei. Das wird sich in Zukunft wohl ändern. Aber auch für den gesamten asiatischen Raum ist die Fertigung in Indien bereits sehr wichtig geworden. Hier arbeiten inzwischen 23.000 Menschen für Dell, was einem Viertel der Gesamtbelegschaft des Konzerns entspricht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren92
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden