China: Verbot von Internetcafes vorgeschlagen

Internet & Webdienste Die chinesische Parlamentarierin Yan Qi machte jüngst den Vorschlag, alle privaten Internetcafes in China zu verbieten. Mit privaten Internetcafes sind in ihren Augen eine Reihe bedenklicher Probleme verbunden. Diese seien angefangen von Schulschwänzern bis hin zu Computersüchtigen sehr unterschiedlich, sagte Yan Qi laut einem Artikel von 'derStandard'. Eine mögliche Lösung für dieses Problem wäre es in ihren Augen, wenn es in China nur noch staatliche Internetcafes geben würde.

Überdies kritisierte die chinesische Parlamentarierin, dass Geschäftsleute üblicherweise ihre Verantwortung für die Gesellschaft vernachlässigen. "Schlimme Krankheiten verlangen nach drastischen Heilungen", begründete Yan Qi ihren Vorschlag.

Insgesamt gibt es in China über 81.000 Internetcafes.

Als Reaktion auf diesen Vorschlag legten bisher unbekannte Hacker die Internetpräsenz der Restaurantkette lahm, die Yan im Südwesten des Landes betreibt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden