Weißrussland: Internet-User werden bald registriert

Recht, Politik & EU Internet-Nutzer in Weißrussland müssen sich demnächst wohl bald registrieren lassen. So soll eine effektivere Überwachung von bereitgestellten Inhalten und ihrer Herkunft sichergestellt werden. Über einen entsprechenden Gesetzesentwurf soll morgen entschieden werden, erklärte Staats-Präsident Alexander Lukashenko laut einem Bericht von 'MSNBC'. Alle Online-Publikationen und Internet-Nutzer, darunter auch die Besucher von Internet-Cafes, hätten sich gemäß der Regelung bei der Regierung zu registrieren.

Die Daten sollen beim jeweiligen Provider gespeichert werden. Dieser müsse sie dann im Bedarfsfall an die Polizei, Gerichte oder Geheimdienste übermitteln. "Wir werden jede Person identifizieren, die Lügen und Dreck verbreitet, und streng mit dem Gesetz antworten", sagte Lukashenko.

Unter seiner Regierung wurden bereits sämtliche TV-Sender und die meisten Print-Medien unter staatliche Kontrolle gestellt. Oppositionelle Publikationen suchten daher den Ausweg, im Netz weiter kritisch berichten zu können. Dies soll durch das neue Gesetz nun wohl unterbunden werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden