2 Millionen Schüler sind Cybermobbing-Opfer

Internet & Webdienste Einer kürzlich veröffentlichten Studie des Zentrums für empirische pädagogische Forschung zufolge sind rund zwei Millionen deutsche Schüler Opfer von Cybermobbing. Insgesamt sollen etwa fünf Millionen Kinder und Jugendliche regelmäßig gemobbt werden. Fast die Hälfte aller Befragten gab hierbei an, dem Mobbing ausgesetzt zu sein. Angeblich trete dies sowohl im Internet als auch in der Realität auf, hieß es von Pressetext.

Besonders drastisch zeichne sich das Mobbing bei Schülern der ersten vier Klassenstufen ab, hieß es. Je älter die Schüler werden, umso weniger Fälle von Mobbing treten auf, teilte ein Sprecher der Aktion "Schau hin!" mit. Speziell im Hinblick auf das Cybermobbing sollen Jungen und Mädchen fast gleich stark betroffen sein. Dem direkten Mobbing fallen hingegen verstärkt Jungen zum Opfer.

Im Vergleich zum momentan dominierenden Mobbing auf dem Schulhof soll das Cybermobbing derzeit stark aufholen. Vermutlich spielt hierbei die immer größer werdende Verbreitung von E-Mail, Handy und Social Networks in diesen Kreisen eine gewisse Rolle. Auch die Studie bestätigte, dass besonders häufig über diese Wege unter anderem Beleidigungen an Mitschüler verschickt werden.

Heikel wird es besonders, wenn Fotos in das Internet gestellt werden. Selbst wenn das Material gelöscht werden kann, ist eine Verbreitung fast nie auszuschließen, teilte man mit.

In vielen Fällen ziehen sich die Opfer stark zurück und beteiligen sich kaum mehr am Unterricht. Allgemein sei es ratsam, so wenig wie möglich private Details im Internet zu veröffentlichen, führte man abschließend an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden