Toshiba plant eigenen Blu-ray-Player für dieses Jahr

Medien (DVD, Blu-Ray) Der japanische Elektronikkonzern Toshiba galt als einer der Vorreiter für den hochauflösenden DVD-Nachfolger HD DVD. Nach dem Ende des Formatkriegs und dem Aus der HD DVD will Toshiba nun in den Markt für Blu-ray-Player einsteigen. Wie die japanische Zeitung 'Yomiuri Shimbun' meldet, soll der erste Blu-ray-Player aus dem Hause Toshiba noch in diesem Jahr im Land der aufgehenden Sonne auf den Markt kommen. Auch ein eigener Blu-ray-Rekorder sei in Entwicklung, heißt es. Ob die Geräte auch in Europa erscheinen sollen, ist noch nicht bekannt.

Toshiba selbst wollte sich bislang nicht zu dem Bericht von 'Yomiuri Shimbun' äußern. Als Grund für den Wechsel ins Blu-ray-Lager nennt die japanische Zeitung die steigende Nachfrage nach Blu-ray-Playern. Zuletzt konnten die Abspielgeräte beispielsweise in den Vereinigten Staaten einen Zuwachs um 91 Prozent verzeichnen.

Erst vor wenigen Wochen hatte Toshiba-Chef Atsutoshi Nishida in einem Interview angedeutet, dass das Unternehmen in den Blu-ray-Markt einsteigen könnte. Dabei erklärte er, dass es keinen Sinn mache, nur wegen des Aus des eigenen HD-Formats nicht in den Markt für Blu-ray-Player einzusteigen.

Wie aus einer aktuellen Prognose des Branchenverbandes BITKOM hervorgeht, wird der Blu-ray-Markt dieses Jahr auch in Deutschland stark zulegen. Gegenüber dem Vorjahr rechnet der BITKOM mit einem Wachstum um 113 Prozent auf einen Umsatz von 93 Millionen Euro (wir berichteten).

Preisvergleich: Blu-ray-Player
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden