Toshiba plant eigenen Blu-ray-Player für dieses Jahr

Medien (DVD, Blu-Ray) Der japanische Elektronikkonzern Toshiba galt als einer der Vorreiter für den hochauflösenden DVD-Nachfolger HD DVD. Nach dem Ende des Formatkriegs und dem Aus der HD DVD will Toshiba nun in den Markt für Blu-ray-Player einsteigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut so, durch das zunehmende Angebot dürfte der Preis weiter purzeln. Da ich Nutzer von Toshiba Notebooks bin, freue ich mich darüber gleich doppelt, denn mein nächste Notebook sollte schon einen Blu-Ray-Brenner (!!!) haben.
 
@Sebastian: Markentreue ist (zumindest heutzutage) nichts kluges. Sei offen und informiere dich vor jedem Kauf markenneutral.
 
schade, dass HD DVD untergehen musste.
 
@LoD14: Irgendein Format mußte es doch treffen. Kann doch keiner zwei HD-Formate wollen.
 
@LoD14: dito
 
@DennisMoore: ehrlich gesagt.. ich brauch nicht mal ein HD Format :)
 
@-adrian-: Naja, wenn man nur nen 38cm Röhren TV hat, braucht man es auch nicht :) Ich plane, auf >40 Zoll zu gehen und HD macht bei mir immer mehr Sinn, da DVDs ab gewisser Auflösung keinen Spaß mehr machen.
 
@sirtom: stimmt...da es nur eine handvoll filme gibt, die ich mehrmals anschauen wuerde.. finde ich "high definition" auch total uebertrieben.. zumal ich auf "fernsehschauen" mehr oder weniger verzichte...
wenn ich was sehen will, dann auch zum Kino release und nicht erst monate spaeter auf dvd oder in dem fall bluray
 
@-adrian-: na ein glück das du nicht das zentrum des universums bist.....o0 gott danke dir das so ein kelch an uns vorbei gegangen ist :)
 
@-adrian-: Aber wenn nun ein paar Leute HD angucken wollen, ist es doch gut wenn es nur ein einheitliches Format gibt. Wobei die Einheitlichkeit durch die Erweiterbarkeit von BluRay an sich und den ganzen Schutzmechanismen schon wieder ein Problem ist.
 
Blue Ray ist eine tot geburt. Eine Lösung nach der keiner verlangt hat. Da war die HDDVD eine deutlich bessere Lösung, nur die Industrie konnte damit eben nichts neues verkaufen. Jetzt lernen sie aber das es leider nicht nach ihren Wünschen geht, den der Kunde entscheidet letztendlich und momentan sagt er einfach nur nein.
 
@kinterra: bitte ein paar gründe nennen! Wenn der kunde -Nein- sagen würde, würde der markt ja nicht wachsen. Die BD ist auch nur "das bessere übel". Perfekt waren beide formate nicht, aber die BD war in machen sachen schon ausgereifter als die HD-DVD. Was mich bei der BD bloß aufregt ist, dass man für fast jeden neuen film ein firmware update durchführen muss.
 
@kinterra: Aha... Deine Theorie in Ehren, aber die Zahlen sprechen gegen Dich. Egal welches Format sich durchsetzt, es wird seine Zeit brauchen. Die DVD hat auch nicht in 1-2 Jahren die VHS abgelöst. Und je mehr Haushalte auf LCD TVs wechseln, womöglich noch größere als nur 32 Zoll - die werden den Unterschied merken und spätestens nächstens Weihnachten den BR Player untern Baum stellen. Ich mochte das Trara am Anfang auch nicht, war eher von der kostengünstigeren Lösung HD DVD überzeugt - nun, die hat leider verloren.
 
@rony-x2: Meiner Meinung nach war die HDDVD ausgereifter. Ber geringerer Kapazität bot sie die selbe Bildqualität wie die BluRay. Ausserdem waren die Herstellungskosten wesentlich billiger. Ich hätte auch lieber die HDDVD als Sieger gesehen.
 
@kinterra:
die bluray ist keine dermaßen große revolution für menschen die relativ kleine, kompakte tvs mit gutem dvd-player haben wie damals von vhs zu dvd. aber eine totgerburt würde ich sie nicht nennen. ich vermute die bluray sortiert sich jetzt so ganz langsam schleichend in das filmregal ein. ich kenne schon jetzt sehr viele im bekanntenkreis die einen blurayplayer besitzen und bei denen sich die frage nach dem medium nur am preis orientiert. spätestens wenn die bluray in die dvd -preisregion rutscht ist die entscheidung eindeutig.
 
@Frankenheimer: die die jetzt die blurays kaufen sind doch die kids von damals, die die cam rips aus netz geguckt haben und jetzt auf einmal die beste qualität haben wollen :D
 
@seaman: Das ist Quatsch. Da HD-DVD und Blu-ray die gleichen Codecs verwenden, ist die Bildqualität bei gleichem Platz identisch. Da Blu-ray aber mehr Platz bietet ist auch eine höhere Bildqualität möglich
 
Also mir wär HD-DVD auch lieber gewesen. BD soll ja einen meiner Meinung zu krassen Kopierschutz haben, der ja auch bei originalen Disks auch mal zu Probleme führen kann, da ich mich aber da nicht voll auskenne, sag ich dies eben ohne gewähr...^^
 
@XP SP4: so hart kann er nicht sein bei 1000en BD-rips im netz :-)
 
@chris1284: Ja, aber nur weil es immer Hacker gibt, die progs schreiben womit man alles knacken kann :)
 
Toshiba hat offensichtlich die Weiterentwicklung der DVD aufgegeben. Gab da mal eine News vor ziemlich genau 1 Jahr.
 
super wäre ein offizielles HDDVD2Blu-Ray programm, welches eine kopiergeschützte blueray erstellt, damit es auch punkto kopierschutz in ordnung ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.