Kopierschutz: Blu-ray bald ohne Analog-Ausgabe

Medien (DVD, Blu-Ray) Die AACS Licensing Authority hat die Spezifikationen für eine neue Version des DRM-Systems AACS vorgestellt, das bei verschiedenen HD-Medien wie beispielsweise Blu-ray zum Einsatz kommt. Laut dem Dokument soll es zukünftig nicht mehr möglich sein, geschützte Inhalte über analoge Verbindungen auszugeben. Dadurch soll die letzte Lücke, über die Inhalte kopiert werden können, geschlossen werden. Das digitale Signal wird bereits ausschließlich verschlüsselt über HDMI-Schnittstellen übertragen.

Die neuen Lizenzbestimmungen sehen vor, dass Blu-ray-Player, die nach dem 31. Dezember 2010 hergestellt werden, analoge Signale nur noch in der SD-Auflösung wiedergeben dürfen. Käufer von Blu-ray-Medien, die noch über ältere Fernseher ohne AACS-Integration verfügen, bekommen also ein schlechteres Bild gezeigt.

Ab dem 31. Dezember 2013 dürfen neue Systeme mit AACS-Support überhaupt kein analoges Signal mehr ausgeben. Nur noch verschlüsselte Digitalkanäle sind erlaubt. Dieser Schritt wurde schon länger erwartet und ist von der AACS Licensing Authority nun konkretisiert worden.

Diese totale Abschottung der Inhalte hatte bereits mehrfach Kritik hervorgerufen. Das System unterbindet damit nämlich nicht nur die Herstellung illegaler Kopien, sondern auch das legale Kopieren von Filmausschnitten im Rahmen des Fair Use-Prinzips beispielsweise für Bildungszwecke.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden