Rettung in Sicht? Game-TV zeigt Interesse an GIGA

Wirtschaft & Firmen Am 13. Februar hat der Pay-TV-Sender Premiere überraschend das Aus für den Jugend- und Gamingsender GIGA bekannt gegeben. Nun scheint Rettung in Sicht - der Münchner Web-TV-Sender Game-TV hat sein Interesse an GIGA bekundet. Nachdem in den letzten Tagen vermehrt Gerüchte um eine Übernahme von GIGA durch Game-TV aufgekommen waren, hat der Web-TV-Sender am heutigen Dienstag offiziell verlauten lassen, dass man durchaus Interesse an dem TV-Sender habe und derzeit gemeinsam mit Partnern verschiedene Optionen prüfe.

"Da es große Überschneidungen zwischen Programm, Zielgruppe und inhaltlicher Ausrichtung beider Sender gibt, ist dieser Schritt nur naheliegend", so Utz Wasner, geschäftsführender Gesellschafter von Game-TV. Sollte es zu einer Übernahme kommen, werde es jedoch keine unveränderte Fortsetzung von GIGA durch Game-TV geben.

"Game-TV ist Game-TV und GIGA ist GIGA - bei uns wird es jetzt deshalb keinen Kulturwandel geben. Offen für neue Ideen sind wir aber immer schon gewesen", so Wasner. Weitere Details könne man derzeit aufgrund der andauernden Gespräche mit den Partnern nicht nennen.

"Es wäre auf jeden Fall sehr schade, wenn das, was die GIGA-Mitarbeiter gemeinsam mit der GIGA-Community über viele Jahre aufgebaut haben, jetzt einfach im digitalen Treteimer von Herrn Murdoch verschwinden würde", erklärte er abschließend.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Star Trek Into Darkness Starfleet Phaser Edition limitée Gift Set (Blu-ray 3D Combo Pack)
Star Trek Into Darkness Starfleet Phaser Edition limitée Gift Set (Blu-ray 3D Combo Pack)
Original Amazon-Preis
98,99
Im Preisvergleich ab
9,89
Blitzangebot-Preis
50,91
Ersparnis zu Amazon 49% oder 48,08

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden