Bundeskartellamt: Gerätehersteller gegen Premiere

Recht, Politik & EU Matrixx Systems, ein hessischer Anbieter von Set-Top-Boxen für den digitalen Fernsehempfang will eine Wettbewerbsklage gegen den Pay-TV-Sender Premiere und verschiedene Kabelnetzbetreiber einreichen. Hintergrund ist die Bereitstellung von Set-Top-Boxen durch die jeweiligen Anbieter. In diesem Bereich versucht man nach Ansicht von Matrixx, den direkten Zugang zum Kunden missbräuchlich zu nutzen, um andere Anbieter vom Markt auszuschließen.

Zwar seien auch einige Empfänger anderer Hersteller für den Premiere-Empfang zertifiziert worden. Dies sei aber nicht der Fall, wenn die Geräte über eine Aufnahmefunktion verfügen. Hinzu kommen Vertragsklauseln bei der Pay-TV-Bestellung, nach denen die Nutzung mit Geräten von Drittherstellern nicht gestattet ist.

Wie man seitens Matrixx' ausführte, liefe der Verkauf eines eigenen Gerätes unter der Marke Nanoxx deshalb vergleichsweise schlecht. Mit der Beschwerde beim Bundeskartellamt will das Unternehmen erreichen, dass der entsprechende Passus aus den Geschäftsbedingungen gestrichen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden