Google legt Uptime-Informationen seiner Apps offen

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google bietet den Nutzern seiner Online-Anwendungen nun Informationen über deren Ausfallzeiten an. Dadurch will man die Transparenz erhöhen. "Wir haben die Forderungen nach einer besseren Kommunikation über Ausfälle wie gestern bei Gmail (Google Mail) vernommen", sagte Tessa Prescott vom Google Apps Sales Team. Die Zusage, die Transparenz und den Informationsfluss für den Nutzer zu verbessern, setze man nun um.


Ausschnitt aus dem Google Apps Status Dashboard

Tagesaktuell können Anwender über das "Google Apps Status Dashboard" nun nachvollziehen, ob es bei einem Dienst zu Problemen kam. Liegen Informationen über Ausfälle oder Fehler vor, führt ein Link zu weiteren Informationen, wie dem Zeitrahmen, den das Problem in Anspruch nahm, sowie die Hintergründe.

Der Betreiber informiert seine Nutzer auch, wenn generelle Fehler in einem Angebot gefunden wurden, und wann diese Behoben worden sind. Die Meldungen sind sowohl im Web als ach über einen RSS-Feed abrufbar.

Weitere Informationen: Google Apps Status Dashboard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden