Spitzenmodell: Nvidia kündigt GeForce GTX 295 an

Grafikkarten Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat heute sein neues Spitzenmodell vorgestellt, das auf den Namen "GeForce GTX 295" hört. Damit will man ATI vom Leistungsthron stoßen, was laut ersten Benchmarks auch gelingt. Dazu setzt das Unternehmen aus Kalifornien auf zwei GT200-Grafikchips, wie ATI bei der Radeon HD 4870 X2 auch. Die neue Grafikkarte kann stolze 1,79 Billionen Gleitkommaoperationen pro Sekunde berechnen, doch die Rechenkraft ist nicht der einzige Leistungsfaktor. So besitzt die GeForce GTX 295 448 Datenleitungen, die die GPU mit dem 999 MHz schnellen GDDR3-Speicher verbinden, der zwei Mal 896 Megabyte fasst.

Da zwei Grafikchips zum Einsatz kommen, ist die Leistungsaufnahme entsprechend hoch. 289 Watt gibt Nvidia an. Um die Karte mit Strom zu versorgen, wird ein 6- sowie ein 8-poliger Stecker vom Netzteil benötigt. Die GeForce GTX 295 besitzt zwei DVI- und einen HDMI-Anschluss.

Im Internet sind inzwischen die ersten Benchmarks aufgetaucht, unter anderem bei den Kollegen von PC Games Hardware. So kann Nvidia das selbst gesteckte Ziel als erreicht markieren, denn in den Vergleichen gegen die Radeon HD 4870 X2 von ATI ist die GeForce GTX 295 überlegen. In Crysis Warhead zum Beispiel kommt Nvidia durchschnittlich auf 38,6 Frames pro Sekunde, ATI dagegen "nur" auf 32,3.

Wer die neue "schnellste Grafikkarte der Welt" sein Eigen nennen will, kann ab dem 15. Januar zuschlagen. Allerdings verlangt Nvidia für die GeForce GTX 295 stolze 500 US-Dollar.

WinFuture Preisvergleich: Aktuelle Grafikkarten
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren83
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden