PDC: Windows 7 soll problemlos auf Netbooks laufen

BUILD (PDC) Microsoft will mit Windows 7 die mit Windows Vista gemachten Fehler auf keinen Fall wiederholen - dies ist einer der Grundtöne, der bei allen Veranstaltungen der Professional Developers Conference 2008 mitschwingt. Einer der Bereiche, in dem Microsoft mit Vista versagt hat, was das Unternehmen vor einigen Monaten auch offen zugab, sind die derzeit so populären günstigen Mini-Notebooks, welche auch als "Netbooks" bezeichnet werden. Mit Windows 7 soll sich dies ändern, wie Entwicklungschef Steven Sinofsky erklärte.


Während seiner Keynote-Ansprache holte Sinofsky demonstrativ ein kleines Notebook hervor, auf dem er nach eigenen Angaben bereits seit einiger Zeit eine Vorabversion von Windows 7 einsetzt. Bei dem Gerät handelte es sich um ein Produkt des chinesischen Herstellers Lenovo.

Sinofsky gab zu Protokoll, dass das von ihm verwendete Netbook mit einer 1-Gigahertz-CPU und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgerüstet ist. Beim Start des Laptops werde nur rund die Hälfte des vorhandenen Arbeitsspeichers benötigt, sagte er weiter.

Er sei von der neuen Geräteklasse der Netbooks sehr angetan, so der Windows-Chef. Die von Microsoft unternommenen Schritte, um Windows 7 auch auf den eher schwachbrüstigen Netbooks zum Laufen zu bringen, seien schon jetzt vielversprechend, hieß es weiter.

Microsoft hatte sich einigen Spott gefallen lassen müssen, als das Unternehmen zunächst keine Antwort auf das bei Netbooks anfangs so populäre Linux parat hatte. Erst mit einiger Verspätung konnte man in Zusammenarbeit mit Hardwareherstellern wie ASUS auch Windows-Netbooks bieten - und auch jetzt nur mit Windows XP oder neuerdings auch Windows Vista Home Basic.

Damit die sehr günstigen Rechner nicht den Absatz von Vista schmälern, hat man den Herstellern zudem Grenzen auferlegt, was die Ausstattung betrifft. Windows-Netbooks dürfen nur mit maximal 1 Gigabyte RAM und höchstens 160 Gigabyte Festplattenspeicher angeboten werden - andernfalls muss der Hersteller eine teurere XP-Lizenz erwerben.

WinFuture Special: Professional Developers Conference 2008
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden