PDC: Windows 7 Build 6801 sorgt für Enttäuschung

BUILD (PDC) Microsoft hat Windows 7 während der Professional Developers Conference 2008 gestern erstmals offiziell vorgestellt. Anders als erwartet enthält die an die Teilnehmer verteilte Vorabversion allerdings kaum neue Features, die nicht schon vorab bekannt waren. Während der Keynote-Ansprache von Windows-Chef Steven Sinofsky waren unter die Builds 6933 und 6932 im Einsatz, deren volle Buildstrings jeweils 6933.winmain.081020-1842 und 6932.081017-1835 lauten. Sie sind also nur wenige Tage alt, ganz im Gegensatz zu der an die Teilnehmer verteilten Build 6801, die bereits Mitte September finalisiert wurde.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Allein der zeitliche Unterschied macht deutlich, warum einige der gezeigten Neuerungen nicht in der "PDC-Build" enthalten sind. Nach Angaben von Mike Nash, Microsoft Vice President Windows Client, gibt es eine Reihe von Gründen, weshalb ein so großer Unterschied zwischen der "alten" und den gezeigten neuen Versionen besteht.

Der wichtigste Grund ist gerade die Zeit. Es sei einfach nicht möglich, eine Build innerhalb weniger Tage für die Verteilung an eine große Zahl von Konferenzteilnehmern aufzubereiten. Da die PDC eine Entwicklerkonferenz ist, war es Microsoft laut Nash wichtig, dennoch alle für das finale Produkt geplanten Programmierschnittstellen in die Build 6801 zu integrieren, aber dennoch ein stabiles Paket zu liefern, mit dem die Anwendungsentwickler arbeiten können.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Die während der Keynote gezeigten optischen Neuerungen seien zudem teilweise erst innerhalb der letzten Wochen umgesetzt worden, erklärte er weiter. Man habe sich anlässlich der PDC entschieden, diese trotzdem schon öffentlich zu zeigen, auch wenn einige Neuerungen sogar erst am letzten Freitag einflossen.

Hintergrund war seinen Angaben zufolge der Wunsch, "zu zeigen, was man hat". Anders als die "PDC-Build" seien die deutlich jüngeren Builds 6932 und 6933 aber keineswegs zur Verteilung an eine größere Gruppe geeignet. Außer einer kleinen Gruppe ausgewählter Journalisten, Analysten und Partner haben keine weiteren Konferenzteilnehmer die jüngeren Versionen erhalten.

WinFuture Screenshots:
WinFuture Special: Professional Developers Conference 2008

Hinweis: Wer sich zu den in Build 6801 enthaltenen Neuerungen informieren möchte, sollte dazu unseren bereits mehrere Wochen alten Bericht zu einer Build dieser Nummer lesen. In unserer Berichterstattung zu Windows 7 Build 6780 sind zudem zahlreiche weitere Informationen enthalten, die die Neuerungen der PDC-Build vorweg nehmen und teilweise darüber hinaus gehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden