Kaspersky: Sichere Betriebssysteme sind unmöglich

Sicherheitslücken Betriebssysteme sind von Natur aus unsicher und werden es auch in Zukunft sein. Das sagte Eugene Kaspersky, Chef des gleichnamigen russischen Security-Unternehmens, gestern in Sydney. Es sei die Bestimmung jedes Betriebssystems, auch ungeprüfte Anwendungen auszuführen. Daher könne es keinen umfassenden Schutz geben. "Die Wahrheit ist, dass die meisten Systeme - Windows, Linux und Mac - durch ihr Design unsicher sind", so Kaspersky.

Es sei beispielsweise eine Legende, dass es keine Viren für Macs gebe, fuhr er fort. "Wenn Cyberkriminelle in der Zukunft mehr Aufmerksamkeit auf Macs richten, werden deren Nutzer sehr beschäftigt sein", prognostizierte Kaspersky.

Ein wirklich sicheres Betriebssystem müsste die Ausführung jeder Applikation verweigern, die nicht durch eine vertrauenswürdige Quelle geprüft und zertifiziert wurde. Das ist in der Praxis aber nicht durchführbar. Die Verfügbarkeit nutzbarer Programme würde damit verzögert und deren Zahl deutlich reduziert. Dies wäre im Konkurrenzkampf der Tod.

"Wenn man aber ungeprüfte Anwendungen laufen lassen kann, können dies auch schädliche Programme sein", so der Sicherheitsexperte. Deshalb sei es sinnvoll, flexible, aber unsichere Betriebssysteme zu haben, und diese mit entsprechenden Schutzmechanismen auszustatten, die Anwendungen auf verschiedenen Ebenen kontrollieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren91
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Original Amazon-Preis
95,68
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,54
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden