Nvidia CUDA 2.0 bringt Photoshop-Beschleunigung

Bildbearbeitung Nvidia hat ohne viel Aufsehen die neue Ausgabe 2.0 seiner CUDA-Technologie veröffentlicht. Mit der C-basierten Programmierumgebung können Entwickler die leistungsstarken Prozessoren aktueller Grafikkarten für ihre Zwecke anzapfen. In Version 2.0 hat Nvidia eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen. Besonders interessant ist ein nun mitgelieferter Prototyp eines Photoshop-Plugins, das die Grafikkarte zur Berechnung von Effekten nutzt. Mit dem Beispiel-Plugin will Nvidia zeigen, wie Adobes Bildbearbeitung von CUDA profitieren kann.

CUDA 2.0 ist ab sofort inklusive Unterstützung für Windows Vista 32- & 64-Bit, Mac OS X sowie 3D-Texturen und Hardware-Interpolation erhältlich. Das Beispiel-Plugin liegt ebenfalls für Windows und Mac OS vor. Es soll die Auslagerung besonders rechenintensiver Aufgaben von Photoshop auf die GPU erlauben und dadurch "dramatische Leistungsverbesserungen" ermöglichen.

Außerdem soll es "fortgeschrittene Filter- und Bildbearbeitungs-Techniken" nutzbar machen, die "direkt aus Photoshop heraus verfügbar" sind. Offenbar trifft Nvidia mit CUDA 2.0 die Vorbereitungen für Adobe Photoshop CS4, von dem vor einigen Wochen bekannt wurde, dass es bei besonders rechenintensiven Aufgaben auf die Grafikkarten zurückgreifen soll. Photoshop CS4 wird für Oktober erwartet.

Weitere Informationen: Nvidia CUDA

WinFuture Preisvergleich: Grafikkarten von Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden