Nvidia CUDA 2.0 bringt Photoshop-Beschleunigung

Bildbearbeitung Nvidia hat ohne viel Aufsehen die neue Ausgabe 2.0 seiner CUDA-Technologie veröffentlicht. Mit der C-basierten Programmierumgebung können Entwickler die leistungsstarken Prozessoren aktueller Grafikkarten für ihre Zwecke anzapfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre vielleicht besser auf die englische Seite zu verlinken, auf der deutschen gibt's nur die Beta 2: http://www.nvidia.com/object/cuda_get.html
 
Sehr nice! Ich hoffe nur das die jungs vom ngohq den CUDA Treiber für die ATi Karten bringen.
 
@-=MoRpH=-:

Du, da kannst du lange warten.
Die Idioten haben gemeint, das sie sich am 20ten August dazu äußern.
Bis heute kam überhaupt nichts von denen außer der wahrscheinlich gefakte Screenshot.
Solange der Programierer so arrogant ist und von ATI eine HD4870 fordert um den Treiber darauf zu optimieren anstatt sich einfach eine zu kaufen, wird daraus nichts.
Zumal er ja jetzt sogar bei NVIDIA im Entwicklerteam aufgenommen wurde.......Ich denke das Nvidia die Veröffentlichung wider blockiert, vermutlich deswegen weil die ATI 48er Reihe bei PhysX besser funktioniert als erwartet.
 
@x2-3800: Gute Programmierer sind Gold wert. Wenn Ati nichma eine Graka für den übrig hat, sind sie selbst Schuld. Andererseits würden sie wahrscheinlich auch Raubkopieren unterstützen damit !?
 
@Dario: "Andererseits würden sie wahrscheinlich auch Raubkopieren unterstützen damit !? " - Versteh ich nicht.
 
@Hannes Rannes: Soviel ich weiß ist Physik X Lizenzfrei. Ist das Cuda auch ?
 
@Dario: Also so wie ich es mit bekommen habe unterstzützt nvidia ngohq. Demnach wird es mit den CUDA lizenzen keine Probleme geben. Ich verstehe auch ATI nicht an deren stelle hätte ich schon längst eine Karte an den Kerl verschickt da es wohl kein besseres Marketing gibt. Naja ich hoffe weiterhin das da noch was kommen wird.
 
@-=MoRpH=-: Achso, weil NVidia ngohq unterstützt, meinst du die hätten keine Probleme damit, wenn die Seite deren Technologie an Ihre Konkurrenz weiter verschenkt ? :D
 
Eine wirklich nützliche Anwendung, die den Einsatz von Grafikkarten als Coprozessor im professionellen Bereich erstmals einen Sinn verleiht. Seien wir gespannt, was uns mit Photoshop CS4 erwartet.
 
Wie sieht es mit Linux-Support aus?
 
@Hannes Rannes: Wozu brauchst du für Linux ne Grafikkarte? ^^
 
@Hannes Rannes: ruf mal dort an. nur ob die vom linux-support mehr wissen wag ich zu bezweifeln
 
@kohaXun: Nein, die frage müsste lauten: Wozu brauchst du linux?
 
@revo- die frage war so korrekt formuliert. wozu brauch man für linux eine grafikkarte nicht warum brauch man linux, das liegt ja auf der hand.
 
@kohaXun: Z.B. zum Spielen? Oder in diesem Falle müsste man doch genau so GIMP über die GraKa beschleunigen können. @revo-: Ich greif mit all meinen Programmen immer so ungern direkt auf die Hardware zu. Deshalb hab ich ganz gern eine Betriebssystemschicht dazwischen, die das ganze für mich regelt. Auch Multitasking, Scheduling etc. sind ganz praktische Funktionen auf die man nicht mehr verzichten möchte, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat.
 
@Hannes Rannes: Für Linux gibt es nach wie vor ATi/AMD. Mit allen ATi-Grafikkarten ab HD2400 und neuer kann man Streamcomputing betreiben (was quasi das gleiche wie CUDA ist), unter Windows XP 32/64bit und Linux 32/64bit. Weitere Infos gibt es auf www.amd.com/stream . Ich glaube, man kann da auch mehrere Grafikkarten gleichzeitig verwenden, um Applikationen zu beschleunigen.
 
@3-R4Z0R: Braucht man dafür nicht die speziellen "FireStream" Grafikkarten von Ati?
 
Wieso wird Windows XP 32Bit/64Bit nicht unterstützt? Nachtrag: wird es, sorry.
 
Frag sich nur wieviel Photoshop CS4 kosten wird. Wenn schon die Adobe Photoshop Extended CS 3 1.400 € kostet. Gibt bestimmt volll den Markt dafür. Kann sich ja jeder leisten. Kann mir nicht so recht vorstellen, daß es sooo viele auf dieses Tool gewartet haben. Außer es beschleunigt das wirklich schnell. Aber wahrscheinlich nur Marketing und alle springen auf den Zug auf. Wenn es was bringt und nützlich ist, dann wird es Standard. :-) Und auch für günstigere Programme nützlich sein.
 
@schauinsland: die vollversion (ohne extended) kostet ~970 euro. du kannst dir aber auch eine ältere version bei eBay kaufen, und dann nur noch das update für ~270 euro bezahlen. für professionelle user ist das nicht so viel. für die heimuser gibts photoshop elements ab ~70 euro, das sollte sich jeder leisten können, also nicht meckern!
 
@schauinsland: Warum brauchst du da unbedingt CS4 für? Zitat: "Das Beispiel-Plugin liegt ebenfalls für Windows und Mac OS vor. Es soll die Auslagerung besonders rechenintensiver Aufgaben von Photoshop auf die GPU erlauben" ... Da CS4 noch nicht da ist, schätz ich mal dass es auch mit CS3 funktioniert.
 
Ist das jetzt eine Art Treiber? Warum wird das nicht im NVIDIA Treiber integriert? Lohnt es sisch das zu installieren? (hab ne GTX260). Photoshop CS3 unterstützt das noch nicht, oder?
 
@Morku90: Frag doch bei Adpbe nach, du bist Kunde, du hast das Recht auf Support.
 
@Morku90: So weit ich das verstehe ist CUDA ein SDK, welches Funktionen in den normalen Grafikkartentreibern anspricht. Diese Treiber müssen natürlich CUDA-fähig sein -> ab Version 177.35. Was Photoshop angeht siehe o6:re2
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links