Adobe testet Photoshop-Vermietung: 80 Euro/Monat

Bildbearbeitung Photoshop und einige andere Anwendungen des Softwareherstellers Adobe sind aus der heutigen Arbeitswelt gerade in kreativen Berufen nicht mehr weg zu denken. Die meist grafikorientierten Werkzeuge haben einen kaum überschaubaren Funktionsumfang, den sich der Nutzer jedoch mit einem hohen Preis erkaufen muss. Ist man neben Photoshop auch auf andere Adobe-Tools angewiesen, werden schnell mal gut 2000 bis 3000 Euro fällig. Nicht jeder kann sich dies leisten, weshalb Adobes Kreativ-Werkzeuge - allen voran Photoshop - wohl zu den am häufigsten illegal vervielfältigten Programmen zählen dürften.

Um neue Kundengruppen zu erschließen und der illegalen Verbreitung seiner Produkte entgegen zu wirken, will Adobe nun ein spezielles Miet-Angebot starten. Für eine monatliche Gebühr soll der Kunde noch im Mai die so genannte Adobe Creative Suite 3 Design Premium Subscription Edition mieten können.

Das Angebot soll vorerst nur in Australien eingeführt werden. Dort kostet Adobe Creative Suite 3 Premium inklusive InDesign, Photoshop, Illustrator, Flash Professional, Dreamweaver und Acrobat Professional im regulären Handel rund 2400 australische Dollar, was umgerechnet knapp 1500 Euro entspricht.

Bindet sich der Kunde für 12 Monate vertraglich, werden monatlich umgerechnet gut 78 Euro fällig. Ohne Vertragslaufzeit verlangt Adobe rund 121 Euro im Monat. Der neue Vertriebsweg soll vor allem deshalb attraktiv sein, weil der Kunde so immer die aktuellste Adobe-Software einsetzen kann.

Wird die Creative Suite wie erwartet demnächst in Version 4 neu aufgelegt, liefert Adobe dem Kunden das neue Paket im Rahmen seines Abonnements ohne zusätzliche Kosten nach Hause. Der Mietzeitraum geht dann unverändert weiter. Nach mindestens drei Monaten Vertragslaufzeit kann der Kunde sein Paket auf Wunsch auch zu einem reduzierten Preis käuflich erwerben.

Adobe will das Mietprogramm in Australien zunächst im Rahmen eines breit angelegten Feldversuchs testen. Nach Auswertung der ersten Erfahrungen und der Rückmeldungen von den Kunden will man dann eventuell auch eine Ausweitung auf andere Länder in Betracht ziehen. Konkrete Angaben zu derartigen Plänen machte das Unternehmen aber noch nicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:55 Uhr BESTEK dimmbare LED Schreibtischlampe 10W 12V Augenschutz faltbar 7 Helligkeitsstufen
BESTEK dimmbare LED Schreibtischlampe 10W 12V Augenschutz faltbar 7 Helligkeitsstufen
Original Amazon-Preis
56,50
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
41,49
Ersparnis zu Amazon 0% oder 15,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden