AMD stellt neue Radeon HD 4850 & 4870 offiziell vor

Grafikkarten Der Chip-Hersteller AMD hat heute offiziell seine neuen Grafikprozessoren ATI Radeon HD 4800 vorgestellt. Nach Angaben des Unternehmens kommen damit die ersten GPUs mit einer Leistung von über einem Teraflops in den Handel. Außerdem werde erstmals GDD5-Speicher unterstützt. Das Flaggschiff-Produkt ist der Prozessor ATI Radeon HD 4870. Dieser soll eine Performance von 1,2 Teraflops erreichen. Der Chip ist mit 750 Megahertz getaktet und kommuniziert mit 3,6 Gigabyte pro Sekunde mit GDDR5-Speichern. Die Stromaufnahme liegt bei 160 Watt. Der Preis liegt bei 299 Dollar.

Die etwas weniger leistungsfähige GPU ATI Radeon HD 4850 ist bereits für 199 Dollar zu haben. Diese ist mit 625 Megahertz getaktet. Die 800 Stream-Prozessorkerne erreichen eine Leistung von einem Teraflops. Der Chip arbeitet mit GDDR3-Speichern zusammen und kann Daten mit einer Bandbreite von 2 Gigabit pro Sekunde von diesem beziehen. Der Stromverbrauch liegt laut Hersteller bei 110 Watt.

Die Chip ist demnach kompatibel zu DirectX 10.1. Integriert sind Routinen für die Verarbeitung von hochauflösenden Video-Inhalten. Passend dazu wird auch 7.1 Surround Sound unterstützt. Neue Stromspartechnologien sollen den Verbrauch niedrig halten. Im Vergleich zur Radeon HD 3870-Serie habe man die Leistung verdoppelt, während die Energieaufnahme lediglich um 20 Prozent stieg, so AMD.

Eine der ersten Grafikkarten, auf denen die neue Grafikprozessoren-Serie Radeon HD 4800 von AMD zum Einsatz kommt, hat der Hersteller Sapphire vorgestellt. Auf dem Produkt kommt die GPU 4850 zum Einsatz, das zweite Modell 4870 soll erst in einigen Tagen verfügbar sein.


Die Verbindung zum PC erfolgt über einen PCI Express 2.0-Bus. Dabei ermöglicht eine CrossFire X-Konfiguration bis zu vier eingebaute 4850-Grafikkarten zusammen zu betreiben. Als Ausgänge stehen Dual-Link-DVI und ein TV-Out-Anschluss zur Verfügung. Außerdem wird ein HDMI-Adapter mitgeliefert.

Aber auch verschiedene andere Hersteller bringen entsprechende Karten auf den Markt. AMD berichtete von Bestellungen von VisionTek, Asus, PowerColor, MSI, Gigabyte, Gecube, Force3D, Diamond Multimedia, Club 3D, HIS (Hightech Information Systems) und Palit Multimedia.

WinFuture Preisvergleich: Grafikkarten
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden