Neue Displays stellen bis zu eine Milliarde Farben dar

Monitore & Displays Der Hardwarehersteller Hewlett-Packard hat zusammen mit der Filmfirma DreamWorks eine neue Display-Technologie vorgestellt, die Flachbildschirme die Fähigkeit zur Darstellung von bis zu einer Milliarde Farben verleihen soll. Die "DreamColor" genannte Technik soll zunächst bei hochpreisigen Displays eingesetzt werden. Die ersten HP-Displays mit DreamColor werden noch in diesem Jahr mit der Technologie ausgestattet. DreamColor ist nach Angaben von Hewlett-Packard eine Kombination aus spezieller Software und besonderen Treibern auf dem jeweiligen PC und neuer Display-Technologie und einer neuen Firmware im Bildschirm selbst.

Während andere Displays normalerweise "nur" 262.144 oder bis zu 16,7 Millionen verschiedene Farben anzeigen können, erreicht DreamColor eine Farbtiefe von 30 Bit, so dass bis zu eine Milliarde Farbtöne möglich sind. Bilden bei anderen Display-Arten drei Subpixel für Rot, Grün und Blau einen Bildpunkt , so sind es bei DreamColor 10, erklärte HP.

HP bewirbt seine neue Technologie als Segen für alle, die Inhalte erschaffen oder gestalterisch tätig sind. Fotos, Entwürfe, Filme und ähnliches sollen sich leichter und flexibler bearbeiten lassen, weil eine größte Farbauswahl zur Verfügung steht. Auch in anderen Bereichen wie geografischer Forschung, Industriedesign oder der Autoindustrie sollen DreamColor-Displays Verwendung finden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:40 Uhr Game of Thrones Staffel 1-6 Digipack + Fotobuch + Bonusdiscs [Blu-ray] [Limited Edition]
Game of Thrones Staffel 1-6 Digipack + Fotobuch + Bonusdiscs [Blu-ray] [Limited Edition]
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
124,99
Blitzangebot-Preis
119,97
Ersparnis zu Amazon 20% oder 30,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden