US-Webradios legen am 26. Juni "Tag der Stille" ein

Internet & Webdienste Webradios erfreuen sich größter Beliebtheit. Viele nutzen die kostenlosen Angebote, um durch den Arbeitstag zu kommen oder einfach ein abwechslungsreiche Musikprogramm zu genießen. In den USA droht nun eine deutliche Anhebung der Urheberrechtsgebühren, die für viele Betreiber das Aus bedeuten würde. Um ihrem Protest gegen die ihrer Ansicht nach überzogenen Gebühren Ausdruck zu verleihen, haben sich die Betreiber zahlreicher amerikanischer Online-Radiostationen zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie am 26. Juni einen "Tag der Stille" abhalten und ihren Betrieb vorübergehend unterbrechen.

Bisher haben sich mit Live365.com und AccuRadio.com bereits zwei große Anbieter von Musik-Streams dem Plan angeschlossen. Auch einige öffentlich-rechtliche Radiostationen, die ihre Programm auch über das Netz ausstrahlen, wollen am 26. Juni streiken.

Auch Yahoo, RealNetworks und Pandora denken derzeit über eine Beteiligung an der Protestaktion nach. Natürlich wollen sich auch zahlreiche kleinere Radiobetreiber anschließen. Vor einigen Jahren gab es bereits eine ähnliche Aktion, als die US-Behörden die Abgabenregelungen veränderten.

Wer sich am 26. Juni wundert, warum sein Lieblings-Webradio aus den USA plötzlich nicht mehr sendet, muss bis zum nächsten Morgen abwarten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden