Apple tauscht verfärbte MacBook-Laptops kostenlos

Hardware Vor einigen Wochen waren erste Berichte aufgetaucht, wonach das Gehäuse der neuen Notebooks der aus Apples MacBook-Reihe anfällig für Verfärbungen sei. Zunächst ging man davon aus, dass das Problem nur an Stellen auftritt, wo die Hände und Arme des Nutzers das Gerät berühren. Inzwischen hat sich jedoch herausgestellt, dass die neuen MacBooks auch dort ihre "natürliche" weisse Farbe verlieren, wo kein Hautkontakt möglich ist. Auch bei der schwarzen Ausgabe der günstigeren Apple-Notebooks soll es ähnliche Probleme geben. So löste sich bei einigen Anwendern die Farbe vom Gehäuse.


Apple hat nun offenbar die Ernsthaftigkeit der Umstände eingesehen und bietet seinen Kunden einen kostenlosen Austausch der betroffenen Notebook-Modelle, wenn sich Farbänderungen einstellen. Die ersten Einsteiger-Notebooks aus dem Hause Apple mit Intel-CPU standen seit ihrer Markteinführung unter keinem guten Stern.

Unter anderem wurde eine Charge ausgeliefert, bei der Lüfterauslässe mit einem Stück Plastik blockiert waren. Unterdessen droht dem Computerhersteller eine Klage von dänischen Endverbrauchern, die mit dem Service des Unternehmens unzufrieden sind. Einer der beanstandeten Punkte ist die angebliche Verletzung dänischer Verbraucherschutz- regelungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden