Xiaomi startet in Europa durch: Mi A2 & A2 Lite inkl. 'Update-Garantie'

Smartphone, Xiaomi, Android One, Xiaomi Mi A2, Xiaomi Mi A2 Lite Bildquelle: Xiaomi
Xiaomi drängt ab sofort mit noch mehr Vehemenz nach Europa: der chinesische Hersteller hat soeben in Spanien das neue Xiaomi Mi A2 und das Xiaomi Mi A2 Lite offiziell gemacht. Wie in China will das Unternehmen mit den neuen, auf einem "reinen" Android basierenden Geräten möglichst viel Smartphone für möglichst wenig Geld bieten. Xiaomi greift mit den beiden neuen Smartphones, die als Teil des Android One-Programms praktisch eine "Update-Garantie" mitbringen, ausdrücklich die Premium-Mittelklasse anderer Hersteller an - konkret wurden beim Launch-Event diverse Vergleiche mit dem Samsung Galaxy A6 und Galaxy A8 gezogen. Gerade diese Geräte will man vor allem in Sachen Preis unterbieten. Möglich wird dies, weil Xiaomi das Mi A2 bereits für nur 249 Euro anbietet, während das Mi A2 Lite zu Preisen ab nur 159 Euro auf den Markt kommt.
Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2 Xiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 Lite
Wer bisher von Xiaomi-Smartphones absah, weil sie meist mit der hauseigenen MIUI daherkommen und das Mi A1 noch nicht attrakiv genug war, bekommt nun neue Auswahlmöglichkeiten. Sowohl das Mi A2 als auch das Mi A2 Lite laufen jeweils mit Android 8.1 in Reinform. Die Geräte kommen also ganz ohne Skin oder angepasste Oberfläche aus und sollen laut Xiaomi auf jeden Fall zeitnah ein Upgrade auf das kommende Android "P" 9.0 erhalten.

Das Xiaomi Mi A2 verfügt über ein 5,99 Zoll großes LCD-Panel, das mit 2160x1080 Pixeln im 18:9-Format gehalten ist und an den Seiten über abgerundete Ränder im 2,5D-Stil verfügt. Unter der Haube steckt ein Qualcomm Snapdragon 660 Octacore-SoC, der mit 2,2 Gigahertz Maximaltakt eine für diese Preisklasse sehr ordentliche Leistung bietet. Er wird je nach Modell mit vier oder sechs Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 32, 64 oder 128 GB internem Flash-Speicher kombiniert. Eine Erweiterung mittels MicroSD-Karte ist ohne Probleme möglich.

Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2
Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2
Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2Xiaomi Mi A2

Die Kameras bilden hier den Schwerpunkt von Xiaomis Marketing-Bemühungen. So verwendet man auf der Rückseite zwei Sony-Sensoren vom Typ IMX386 und IMX486 mit jeweils 12- bzw. 20-Megapixel-Auflösung und F/1.75-Blende. Auf der Front kommt der letztgenannte 20-MP-Sensor von Sony ebenfalls zum Einsatz. Angetrieben wird das komplett in Aluminium gekleidete A2 von einem 3010mAh-Akku. Anzumerken ist, dass Xiaomi hier auf einen 3,5mm-Klinkenanschluss verzichtet.

Xiaomi Mi A2 Lite

Das Xiaomi Mi A2 Lite ist mit einem 5,84 Zoll großen LCD ausgerüstet, das mit 2160x1080 Pixeln zwar eine identische Auflösung aber einen kleineren Bildschirm mitbringt. Auffällig ist hier, dass Xiaomi eine "Notch" integriert, in der man die Frontkamera mit ihren fünf Megapixeln unterbringt.

Xiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 Lite
Xiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 Lite
Xiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 LiteXiaomi Mi A2 Lite

Im Innern tut erneut der Qualcomm Snapdragon 625 seinen Dienst, den Xiaomi bereits in einer Vielzahl von Geräten einsetzt. Der im 14-Nanometer-Maßstab gefertigte Octacore-SoC erreicht mit seinen ARM Cortex-A53-Kernen bis zu 2,02 Gigahertz und bietet somit eine für die Einsteigerklasse sehr ordentliche Performance. Gepaart mit dem riesigen 4000mAh-Akku dürfte der Chip dem Mi A2 Lite enorme Laufzeiten bescheren, könnte aber mit der hohen Auflösung ein paar Probleme haben.

Auch hier stehen die Kameras wieder im Mittelpunkt, wobei man natürlich erheblich Abstriche machen muss. So bietet die Hauptkamera immerhin 12 Megapixel, während zusätzlich ein 5-Megapixel-Sensor für Tiefeneffekte an Bord ist. Die beiden neuen Mi A2-Modelle verfügen übrigens gleichermaßen über einen Infrarot-Blaster, um damit externe Geräte fernbedienen zu können.

Das Xiaomi Mi A2 wird bereits ab 27. Juli 2018 zunächst in Frankreich zu haben sein, wobei das 32-GB-Modell für schmale 249 Euro startet. Für 279 Euro bekommt man bereits die Version mit 64 GB Flash-Speicher. Wer die Version mit sechs Gigabyte RAM und 128 GB Speicher erwerben will, muss dafür ganze 349 Euro auf den Tisch legen. Das Xiaomi Mi A2 Lite wird hingegen für 179 Euro mit drei GB RAM und 32 GB Flash zu haben sein, während das Modell mit vier GB RAM und 64 GB Speicher für 229 Euro erhältlich ist.

Wie üblich bringt Xiaomi seine Geräte (noch) nicht direkt auf den deutschen Markt. Diverse deutsche Händler dürften jedoch auf den Zug aufspringen und über ihre europaweit agierenden Distributoren beginnen, die Geräte in ihr Sortiment zu holen. Außerdem gibt es immer noch die Möglichkeit, das Mi A2 und das Mi A2 Lite über die Amazon-Niederlassungen in Frankreich, Italien und Spanien nach Deutschland zu ordern. Smartphone, Xiaomi, Android One, Xiaomi Mi A2, Xiaomi Mi A2 Lite Smartphone, Xiaomi, Android One, Xiaomi Mi A2, Xiaomi Mi A2 Lite Xiaomi
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Femor 12tlg.Ringmaulschlüssel Ratschenschlüssel Ratschen Werkzeugkoffer Ringschlüssel SatzFemor 12tlg.Ringmaulschlüssel Ratschenschlüssel Ratschen Werkzeugkoffer Ringschlüssel Satz
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
39,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,09
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden