Redmi 6 Pro: Erstes Low-End Xiaomi-Smartphone mit 'Notch'-Display

Smartphone, Xiaomi, Redmi, Xiaomi Redmi 6 Pro Bildquelle: Xiaomi
Xiaomi feuert aktuell ein Smartphone nach dem anderen in den Markt, wohl auch um seine hohen Verkaufszahlen aus dem letzten Jahr aufrechtzuerhalten. In Kürze präsentiert man mit dem Xiaomi Redmi 6 Pro das erste Modell der "Billig"-Serie von Einsteigermodellen mit einer "Notch" am oberen Displayrand für den Markt. Xiaomi zeigt das Gerät nun schon vorab. Das Xiaomi Redmi 6 Pro wird äußerlich offenbar eine Mischung aus den bereits vor kurzem gestarteten anderen Modellen der Redmi 6-Serie und dem teureren Xiaomi Mi 8 SE bzw. Mi 8 darstellen. Hinten kommt also eine Kombination aus Aluminium und Kunststoff sowie einer Dual-Kamera-Einheit mit vertikaler Anordnung und mittig verbautem LED-Blitz zum Einsatz. Vorn verbaut Xiaomi hingegen ein "Notch"-Display, bei dem es sich um das gleiche Panel handeln könnte, das auch im Nokia X6 und dem Huawei P20 Lite seinen Dienst tut.
Xiaomi Redmi 6 ProRedmi 6 Pro: Bewährte Technik... Xiaomi Redmi 6 Pro...verpackt Xiaomi mit Notch neu
Nach aktuellem Kenntnisstand würde das Gerät somit eine Display-Diagonale von 5,84 Zoll bieten und mit 2280x1080 Pixeln Auflösung ein 19:9-Format nutzen. Im Ausschnitt am oberen Rand des Displays sitzen künftig die Abstands- und Helligkeitssensoren, das Ohrstück und eine 8-Megapixel-Kamera für Selbstporträts. Trotz der "Notch" und der abgerundeten Ecken hat natürlich auch das Redmi 6 Pro wieder ein "Kinn", auf dem Xiaomi allerdings kein Firmenlogo platziert.

Xiaomi verbaut altbewährte aber brauchbare Hardware

Im Innern des Xiaomi Redmi 6 Pro steckt unterdessen wohl etwas ältere Technik. Während die günstigeren Modelle mit aufgefrischten MediaTek-SoCs daherkommen, verbaut Xiaomi hier noch den inzwischen bereits zwei Jahre alten Qualcomm Snapdragon 625. Dieser auf acht ARM Cortex-A53-Kernen basierende Chip arbeitet mit bis zu 2,02 Gigahertz und ist dank der Fertigung im 14-Nanometer-Maßstab sehr sparsam. Er kam bereits im Redmi 5 Plus zum Einsatz und hat sich als genügsamer Chip mit ausreichender Performance bewährt.
Xiaomi Redmi 6 ProXiaomi Redmi 6 ProXiaomi Redmi 6 ProXiaomi Redmi 6 Pro

Je nach Modell verpasst Xiaomi dem Redmi 6 Pro künftig zwei, drei oder gar vier Gigabyte Arbeitsspeicher, während der interne Flash-Speicher entweder 16, 32 oder 64 Gigabyte groß sein wird. Eine Erweiterung des Speichers mittels MicroSD-Kartenslot wird ohne Probleme möglich sein. Außerdem gibt es wie üblich zwei SIM-Kartenslots.

Die Dualcam auf der Rückseite kombiniert wahrscheinlich einen Hauptsensor mit 12 Megapixeln mit einer zusätzlichen 5-Megapixel-Kamera, die mit einiger Wahrscheinlichkeit wieder hauptsächlich für Bildeffekte dient. Als Betriebssystem wird ausdrücklich Android 8.1 genannt, wobei Xiaomi wieder seine stark angepasste MIUI-Oberfläche verwenden dürfte. Zur Ausstattung gehört außerdem auch noch ein Fingerabdruckleser, der mittig auf der Rückseite platziert wird.

Beim Akku setzt Xiaomi auf einen mit 4000mAh sehr üppig dimensionierten Stromspeicher. Dieser wird allerdings wieder mittels MicroUSB-Port mit Energie versorgt, so dass es mit maximal 10 Watt Leistung wohl wieder mehrere Stunden dauern wird, bis er voll geladen ist. Vermutlich will Xiaomi auch beim Redmi 6 Pro vor allem über den Preis neue Kunden gewinnen, denn auch das neue Modell dürfte wieder sehr günstig ausfallen - zumindest im Heimatmarkt China. Die offizielle Präsentation in vollem Umfang wird am 25. Juni 2018 erwartet. Smartphone, Xiaomi, Redmi, Xiaomi Redmi 6 Pro Smartphone, Xiaomi, Redmi, Xiaomi Redmi 6 Pro Xiaomi
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden