Huawei P20 Pro: Alles zum 40-Megapixel-Smartphone mit Triple-Cam

Huawei, notch, Huawei P20, Leica, Huawei P20 Pro, Triplecam Bildquelle: Huawei
Der chinesische Hersteller Huawei bringt mit dem Huawei P20 Pro in Kürze sein neuestes Flaggschiff-Smartphone auf den Markt. Neben dem Huawei P20 und P20 Lite will man gerade mit dem neuen Top-Modell Maßstäbe setzen und wird dabei vor allem einen Schwerpunkt auf die Kamera setzen. Diese bietet unter anderem einen 40-Megapixel-Sensor, der so manchen vermutlich an das Nokia Lumia 1020 erinnern dürfte.

Das Huawei P20 Pro ist laut einem uns vorliegenden Datenblatt vor allem in Sachen Kamera beeindruckend ausgestattet. So wird das Gerät auf der Rückseite eine Kombination aus gleich drei Kamerasensoren mitbringen, wobei Huawei sich hier noch einmal selbst übertrifft und einen der Sensoren mit ganzen 40 Megapixeln physischer Auflösung arbeiten lässt. Der Hauptsensor ist es auch, der dem P20 Pro, dessen Codename "Charlotte" lautet, enorme Fähigkeiten in Sachen Zoom verleihen soll. Huawei P20 ProHuawei P20 Pro

Fünffache Vergrößerung per 'Hybrid-Zoom'

Konkret verspricht Huawei einen "Hybrid-Zoom" mit bis zu 5-facher Vergrößerung, wobei man bedenken muss, dass das Unternehmen von "Hybrid"-Zoom spricht. Schon in der Vergangenheit bedeutete dies, dass dafür ein tatsächlicher, optischer Zoom mit einer digitalen Vergrößerung kombiniert wird, um in Kombination eine insgesamt höhere Zoom-Fähigkeit zu erzielen. Huawei P20 ProHuawei P20 Pro: Triple-Cam mit Leica-Branding und bis zu 40 Megapixel Auflösung Wie aus früheren Leaks zum P20 Pro zu erfahren war, bietet das Gerät physisch "nur" einen 3x Zoom, wobei hier der zweite Hauptsensor genutzt wird, der eine Art Teleobjektiv darstellt und mit acht Megapixeln auflöst. Nimmt man mit dem neuen Top-Modell also ein Foto mit fünffacher Vergrößerung auf, werden die zusätzlichen Bildinformationen, die der 40-Megapixel-Sensor liefert, mit den Daten des Telesensors vereint, um so letztlich eine fünffache Vergrößerung bei fast identisch sehr hoher Qualität zu erzielen. Wie gut die Resultate in der Praxis sind bleibt abzuwarten.


Neben den beiden Hauptsensoren steckt im Huawei P20 Pro auch noch ein dritter Kamera-Sensor mit 20 Megapixeln, der vermutlich der Erfassung von Bildern in monochromer Form dient, also nur Graustufen aufnimmt. Dieser dient vor allem für Tiefeneffekte, trägt aber wie schon bei den früheren Dualcam-Smartphones von Huawei mit ähnlicher Technik dazu bei mehr Schärfe und Kontrast zu ermöglichen. Die Dreifach-Kamera des P20 Pro wird zudem von einem IR-RGB-Sensor und einem Laser-Autofokus unterstützt.

Auf der nächsten Seite weiterlesen... Huawei, notch, Huawei P20, Leica, Huawei P20 Pro, Triplecam Huawei, notch, Huawei P20, Leica, Huawei P20 Pro, Triplecam Huawei
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden