Doppeltes Sammlerstück: Sotheby's versteigert BMW Z8 von Steve Jobs

Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr
Immer wenn man gerade denkt, jetzt ebbt der Steve-Jobs-Hype etwas ab, kommt eine neue ungewöhnliche Nachricht die das Gegenteil beweist: Nun ist es eine Auktion, in der ein Auto versteigert wird, das bis 2003 auf Steve Jobs zugelassen war.
Es handelt sich dabei gleich in doppelter Weise um ein Sammlerstück, denn es handelt sich bei dem Auktionsstück um einen BMW Z8. Der deutsche Automobilriese BMW hatte von dem Z8 Roadster zwischen 1999 und 2003 nur 5.700 Exemplare gebaut. Das Fahrzeug ist entsprechend begehrt bei Auto-Liebhabern. Nun kommt der Steve-Jobs-Z8 bei Sotheby's unter den Hammer. Steve Jobs BMW Z8Foto: Sotheby's

Vorliebe für deutsche Fahrzeuge

Laut Sotheby's sei Steve Jobs zwar an sich nicht als großer Auto-Enthusiast bekannt gewesen, wohl hatte er aber eine Vorliebe für deutsche Fahrzeuge und deren Design. So besaß er neben seinen bekannten Mercedes-Benz SL, mit denen man ihn regelmäßig ablichtete, auch BMW Motorräder und für kurze Zeit einen Z8.

Ikonen der Automobil-Industrie

Das Auktionshaus veranstaltet nun am 6. Dezember eine Versteigerung von "Ikonen der Automobil-Industrie" wie es heißt mit Fahrzeugen von Lamborghini, Ferrari, Jaguar und weiteren bekannten Marken. Dort wird dann auch der Jobs-BMW mit dabei sein. Sotheby's erwartet einen Preis von rund 300.000 bis 400.000 US-Dollar zu erzielen. Zum Vergleich: Der Z8 kostete seinerzeit neu rund 130.000 US-Dollar. Aktuell werden die gebrauchten Fahrzeuge normalerweise mit bis zu 250.000 US-Dollar gehandelt, heißt es in dem (nicht offiziellen) BMW Online-Blog, der die Auktion entdeckt hatte. Der Jobs-Z8 dürfte dann, wenn alles so läuft wie es sich der aktuelle Besitzer wünscht, wohl der teuerste BMW Z8 weltweit sein.
Steve Jobs BMW Z8
Das Sammlerstück kommt mit einer Reihe an Zubehör, darunter auch das damals mitgelieferte Originale BMW-Motorola-Flip-Telefon. Steve Jobs soll - was wohl wenig überraschend ist - das Motorola Telefon gehasst haben...

Jobs behielt das Auto bis 2003, bevor es an den aktuellen Besitzer in Los Angeles verkauft wurde. Anschließend wechselte es noch einmal den Besitzer, bevor es wieder an den zweiten Halter zurückverkauft wurde, der somit der zweite und vierte Halter wurde. Dieser hat sich dann auch erst das Kennzeichen "Jobs Z8" registrieren lassen. Infografik: Vom Prügelknaben zum Superstar - Steve Jobs' Leben im ÜberblickVom Prügelknaben zum Superstar - Steve Jobs' Leben im Überblick
Apple-1 von Steve Jobs in Auktion Bis zu 1 Million Dollar werden erwartet Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Ben Stanfield / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Acer Gaming Monitor: Acer Gaming Monitor
Original Amazon-Preis
902,43
Im Preisvergleich ab
889,00
Blitzangebot-Preis
749,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 153,43

Tipp einsenden