Jony Ive: Product Red-Auktion war ein Riesenerfolg

Apple, Jony Ive, Designer Bildquelle: Apple
Eine Auktion zu Gunsten der Product Red-Hilfskampagne auf der unter anderem auch von Apple-Chefdesigner Jony Ive gestaltete Produkte versteigert wurden, hat alle vorherigen Erwartungen übertroffen.
Dieser hatte zusammen mit dem Designer Marc Newson unter anderem einen neuen Mac Pro sowie eine Leica-Kamera speziell für das Event entworfen. Die in ein rotes Gehäuse eingefasste Apple-Workstation der neuesten Generation sollte nach vorherigen Schätzungen mindestens 40.000 bis 60.000 Dollar einbringen. Den Zuschlag bekam letztlich ein Bieter, der immer 977.000 Dollar für den Rechner zu zahlen bereit war. Damit handelt es sich wohl um den bisher teuersten Desktop-Rechner aller Zeiten.

Während es sich bei dem Mac Pro nur um das Standard-Modell in einem anders gefärbten Gehäuse handelte, war die ebenfalls beim renommierten Auktionshaus Sotheby's zum Verkauf stehende Leica-Kamera ein Unikat, das von den beiden Designern entwickelt wurde. Entsprechend höher lag hier mit einer halben bis dreiviertel Million Dollar auch das Ziel. Letztlich brachte die Kamera dann allerdings etwas mehr als 1,8 Millionen Dollar ein.

Dass es bei der Auktion durch ihren wohltätigen Charakter ohnehin eher um ideelle Werte ging, zeigt auch der Preis, den ein paar vergoldete iPhone-Kopfhörer sowie ein von den beiden Designern gestalteter Range Rover. Die beiden Produkte, deren Warenwert unterschiedlicher nicht sein könnte, brachten beide jeweils 461.000 Dollar ein. Die beiden Partner gestalteten auch einen Tisch, der statt der erhofften halben Million dann doch 1,685 Millionen Dollar einbrachte. Den höchsten Preis erzielte allerdings ein Produkt, dass nicht von den beiden Stiftern der Auktion stammte, sondern vom Klavierbauer Steinway beigesteuert wurde: Der weiße Konzertflügel mit rotem Innenleben brachte es auf 1,925 Millionen Dollar.

Insgesamt spielte die Auktion letztlich allein schon rund 13 Millionen Dollar in die Kassen der Produce Red-Kampagne des U2-Sängers Bono. Wie dieser auf der Veranstaltung ausführte, hatte die Bill and Melinda Gates-Foundation außerdem zugesagt, den gleichen Betrag noch einmal obendrauf zu legen. Das Geld soll nun eingesetzt werden, um den weltweiten Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria weiterzuführen. Apple, Mac Pro, Product Red Apple, Mac Pro, Product Red Sotheby's
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden