Vom Prügelknaben zum Superstar - Steve Jobs' Leben im Überblick

Es war alles andere als ein Vorzeige-Lebenslauf - doch vielleicht war gerade dies nötig, um letztlich jene Person hervorzubringen, die den wertvollsten Konzern der Welt (Apple) aufbaut. Denn von der Persönlichkeit des Steve Jobs kann man halten, was man will - es ist wenig wahrscheinlich, dass jemand anderes die Entwicklung der Technologie-Branche in ähnlichem Maß hätte prägen können.

Letztlich war es kein Musterschüler aus gutem Elternhaus mit einem Studium an einer Elite-Uni. Jobs ging aus der Liebschaft eines syrischen Einwanderers und einer US-amerikanischen Studentin hervor und wurde zur Adoption freigegebenen. An der Schule drangsalierte er seine Mitschüler, aus der Uni flog er raus, tingelte durch Indien und durchlebte so manchen Drogentrip.

Steve Jobs wurde so alles andere als ein "netter Mensch" - aber eben auch einer, der keine Scheu hatte, sich mit allem anzulegen, was seiner Vision im Weg stand, und ungewöhnliche Wege einzuschlagen. Diese Infografik zeigt seine Biographie im Überblick.

Siehe auch: Steve Jobs: Der Apple-Visionär verabschiedete sich vor 5 Jahren
Quelle: FundersAndFounders
Mehr zum Thema: Steve Jobs, Apple
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"An der Schule drangsalierte er seine Mitschüler... he he, zuerst falsch gelesen, also das er der drangsalierte war. Aber jop...ich denke solche Eigenschaften waren dann auch genau richtig für diesen Werdegang. Es ja auch bekannt das er teilweise recht grob mit Mitarbeitern und Angestellten umgegangen ist. Auch das er recht aggressiv wurde als Windows dann das dominierende OS war, da ja dieser Erfolg ja angeblich auch ihm gebührt. Aber gut das es da jemanden wie Bill Gates gab der ähnlich dachte und dem Ganzen Einhalt geboten hat. Gut das das Apple heute NICHT das dominierende OS für Heim-PC's stellt!
 
@legalxpuser: Schade, dass Apple heute NICHT das dominierende OS für Heim-PC´s stellt!
 
@Krond: Schade? Zum Glück!!
 
@Krond: Gut das das Apple heute NICHT das dominierende OS für Heim-PC's stellt!
 
Man hätte den aber auch irgendwie freundlicher machen können. Fehlt nur nochn Hut mit Reichsalder und SS Zeichen am kragen. Finde so ein Bild hat er nicht verdient. Das sieht ja aus als wäre er nie freundlich gewesen.
 
@daaaani: Google doch mal.... dieses Bild hat ein Vorbild: das Cover der Buch-Biografie ;)
 
@tomsan: Das Original worauf du dich beziehst, schaut durchaus selbstbewusst und ernst aber dennoch freundlich Sympathisch, man kann sogar ein leichtes Grinsen ausmachen und leuchten in den Augen.

Hier sieht es so aus als wolle er gleich einen Anschlag vollziehen oder jemanden Köpfen oder eben Vergasen. Und genau das wird diesen Menschen eben nicht gerecht! Egal wie man zu ihn steht man darf nicht vergessen, dass alles was er tat, sein ganzer Antrieb nur daraus bestand etwas für andere zu verbessern.
 
@daaaani: Steve Jobs war einfach kein freundlicher Mensch. Insofern ist das Bild völlig iO. Aber auch mich wirkt es auch nicht so extrem negativ, wie du es beschreibst^^
 
Steve Jobs wurde nicht gefeuert. Apple-Mitbegründer Wozniak: Steve Jobs hat Apple 1985 aus freien Stücken verlassen. Auch der ehemalige Apple-Geschäftsführer John Sculley sagte in einem Interview: Steve was never fired. He took a sabbatical and was still chairman of the board.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!