Optimiert für Windows 11 - Offizieller Werbespot zum Surface Pro 8

Microsoft hat die nächste Generation der Surface-Reihe ent­hüllt: Das Surface Pro 8 ist dank aktueller Intel Quad-Core-CPU der elften Generation nicht nur schneller als der Vorgänger, son­dern kann auch ein größeres Display mit dünneren Rändern vorweisen.

Ebenfalls neu ist der Surface Slim Pen 2, auch wenn dieser nicht zum Lieferumfang gehört. Dank verbesserter Technologie im Stift und einer maximalen Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz soll sich das Schreiben und Zeichnen nun noch natürlicher anfühlen.

Darüber hinaus besitzt das Surface Pro 8 insgesamt zwei Thunderbolt-4-Ports, an denen beispielsweise externe Peripherie angeschlossen werden kann. Die Akkulaufzeit gibt Microsoft mit bis zu 16 Stunden an, wenig überraschend wird das Gerät direkt mit Windows 11 ausgeliefert.

Technische Daten zum Microsoft Surface Pro 8
Betriebssystem Windows 11 Home, Business-Version Windows 10 Pro/Windows 11 Pro
Display 13 Zoll PixelSense Flow Display, 2880 x 1920 Pixel, bis zu 120 Hertz, 3:2 Format, 10-Punkt-Multi-Touch, 267 ppi
CPU Intel Core i5-1135G7, Core i7-1185G7, Business-Versionen Core i3-1115G4, Core i5-1145G7, Core i7-1185G7
Grafik Integrierte Intel-UHD-Graphics (i3) bzw. Iris Xe Graphics (i5, i7)
Arbeitsspeicher 8, 16, 32 GB LPDDR4x-RAM
Speicher 128, 256, 512 GB oder 1 Terabyte SSD
Kamera 10 MP Autofokus mit 1080p und 4K-Video
Frontkamera 5 MP mit 1080p-Video
Sicherheit TPM 2.0, Windows Hello Gesichtserkennung
Audio Zwei Fernfeld-Studiomikrofone, 2 Watt Stereo-Lautsprecher, Dolby Atmos, Dolby Vision
Konnektivität Surface Connector, 2x USB C (USB 4.0/Thunderbolt 4), Type Cover-Anschluss, WLAN ax, Bluetooth 5.1, LTE optional
Besonderheiten Umgebungslichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer, Windows Hello, Surface Pen und Dial kompatibel
Farben Schwarz, Platin-Grau
Gehäuse Unibody-Magnesium-Design
Maße 287 x 9,4 x 208,3 mm
Gewicht 891 Gramm
Preis ab 1179 Euro


Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find die Surface-Geräte echt schön und scheinen durchdacht, auch die Verarbeitung fühlt sich gut an, wenn man es zeitweise mal in Händen hat (Dauertest keine Ahnung).
Leider ist es mir für den Preis dann nachher doch wieder nicht das richtige im privaten Umfeld - grade, wenn man etwas mehr Leistung reinpackt, teilweise schon ein Festplatten oder RAM-Upgrade ist meiner Ansicht nach nicht wirklich verhältnismäßig und der Startpreis ist ebenfalls schon ziemlich hoch.

Irgendwann muss wohl mal ein Arbeitgeber gewählt werden, der einen mit sowas ausstattet :-D
 
@Tical2k: Ich habe mir irgendwann das 7er im Angebot einfach mal gegönnt, und muss sagen, dass ich es bisher nicht bereue. Ich benötige das Surface Pro 7 nicht zwingend, aber manchmal will man einfach mal mit Windows was machen wo ein iPad versagt und zeitgleich zu Faul ist den Tower anzuwerfen. Und es sieht halt auch einfach schick aus.
 
Das Surface Studio sieht schon ziemlich gut aus, da ärgere ich mich fast, dass ich mir vor ein paar Monaten ein 7er zugelegt habe.

Was ich aber nach wie vor nicht verstehe, wieso macht MS ständig Unterschiede zwischen B2B und Endkunden? Wieso kann ich nicht einfach ein LTE Modul konfigurieren... Das Surface ist mega Mobil aber ohne LTE fehlt halt was.
 
@jann0r: LTE hat bisher nicht gefehlt. Da nehme ich lieber den zusätzlichen SD Slot für die Speichererweiterung und Verbinde es mit dem Smartphone
 
Nachdem Pro 4 kam der Wechsel auf das Pro7+
Das Surface ist im Handling unterwegs einfach super.

Schön leicht, ein vollständiges Windows, kompakt.
Zu Hause wirds an einem großen Monitor genutzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen