Nvidia kündigt neue GeForce RTX 2080 mit eindeutigem Teaser an

Gaming, Spiele, Spiel, Chip, Gamescom, Nvidia, SoC, Gpu, Grafikkarte, Game, Teaser, Grafik, Geforce, Präsentation, Vorstellung, Ankündigung, Nvidia Geforce, Turing, RTX, Nvidia GeForce RTX 2080, RTX 2080, Nvidia GeForce RTX2080 Gaming, Spiele, Spiel, Chip, Gamescom, Nvidia, SoC, Gpu, Grafikkarte, Game, Teaser, Grafik, Geforce, Präsentation, Vorstellung, Ankündigung, Nvidia Geforce, Turing, RTX, Nvidia GeForce RTX 2080, RTX 2080, Nvidia GeForce RTX2080
Der Grafikspezialist Nvidia hat gerade erst seine neue "Turing"-Architektur und die dazugehörigen Profi-Grafikkarten der neuen Quadro RTX-Serie offiziell gemacht, da legt man schon mit der Ankündigung der Präsentation der für Endkunden konzipierten Modelle auf gleicher Basis nach. Auf der Gamescom in Köln soll es nächste Woche soweit sein: Die GeForce RTX 2080 auf "Turing"-Basis kommt.

Nvidia veröffentlichte heute das obenstehende Teaser-Video, in dem man schon jetzt den Namen der neuen Grafikkarten andeutet: Darin sind die Chats von Gaming-Fans zu sehen, die allesamt auffällige Namen wie etwa RoyTeX, Mac20, TeeEight, AlanT und Not_11 tragen und sich über einen neuen Gaming-Rechner austauschen. Wer nun etwas Hirnschmalz einsetzt, dürfte schnell zu dem Schluss kommen, dass Nvidia auch bei der neuen GeForce-Serie wie seit kurzem bei den Quadros auf die Abkürzung RTX und die Nummer 2080 umstellt.

Der Name RTX kommt natürlich nicht von ungefähr, legt Nvidia doch bei den neuen GPUs einen großen Schwerpunkt auf das Thema Raytracing und sprach bei der Vorstellung von "Turing" sogar davon, dass es sich um die erste Architektur mit spezieller Ausrichtung auf Raytracing-Anwendungen handelt. Ein Merkmal der neuen GPUs ist der Umstand, dass sie über speziell für das Raytracing ausgelegte Recheneinheiten verfügen.

Microsoft hat in Windows 10 schon seit einiger Zeit die entsprechenden Schnittstellen integriert, so dass die Nutzer dank DirectX Raytracing von der spezialisierten neuen Hardware profitieren können. Konkrete Details zu den neuen Nvidia GeForce RTX 2080 Grafikkarten stehen bisher noch aus, doch wie erwähnt wirbt der Hersteller in seinem Teaser-Video ausdrücklich für eine zur Gamescom angesetzte Präsentation.

Konkret wird der 20. August 2018 als Termin für die Vorstellung genannt. Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Spielemesse wird Nvidia somit Pressevertreter aus aller Welt auf seinem Gamescom-Stand empfangen, um dort seine neue Generation von High-End-Grafikkarten zu präsentieren. Den Anfang macht vermutlich die RTX 2080, bevor dann in den kommenden Monaten günstigere Varianten folgen dürften.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum nicht erst mal 11XX?

So sind die Nummern doch wieder bald am Limit.
 
@KarstenS: Vermutlich ist es aus Marketing-Sicht nicht ausreichend, wenn sich die zweite Stelle der Nummer verändert.
 
@KarstenS: 1. dauert das noch etwa 10 Jahre bis die 9080 raus ist und 2. Heißst es dann eben wieder Geforce X1080 oder so.. Zahlen sind im ürbigen unendlich. Kombiniert man dies mit Buchstaben oder Römischen Zahlen wird noch unendlicher ;D.
 
@Driv3r: Es gibt aber nicht unendlich viele Marketing fähige Zahlen... oder willst du eine GTZ 87269 Kaufen?
 
@LMG356: wenn du aus GTX ein GTZ machst kannst du auch wieder von vorne anfangen mit der GTZ 1080. Bis wir dann bei 87269 sind, wird die Grafikkarte für Gamer gar nicht mehr nötig sein. Das Zocken in 16K mit maxDetails schaft bereits die QuantenCPU mit der onboardGrafik. Quanten-Grafikkarten sind dann nur noch für die Foschung relevant. Aber warten wir es mal ab. Nvidia hat noch genug Namen.
 
@KarstenS: das dauert doch ewig, bis die "Nummern am Limit" sind (btw Zahlen sind unendlich und wer sagt Dir, dass es immer so weiter geht. Vielleicht heißt die nächste Reihe "Turing 2" ;)).
Obendrein ist das nicht ein weiterer "Aufguss", sondern eine komplett neue Generation. Da hätte ich eine Fortsetzung ala 1180 als kontraproduktiv empfunden. Auch muss als nächstes nicht 3080 und 4080, sondern es kann auch 2180 2280 2380 etc. folgen bis wieder eine neue Generation kommt. Oder halt ein ganz eigener Name.
 
Wird Zeit, dass die 1080 endlich günstiger wird...:D
 
Moin, ich bin aber echt gespannt, über den Leistungszuwachs gegenüber der GTX 1080ti. Wenn das wieder nur popelige 10% Performancezuwchs sind, dann können sie ihre "Turing" Karte behalten.

Ich wollte mir diesen Herbst einen neuen Monitor & Graka zulegen. ... hab 1700 Tacken dafür eingeplant. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen