Final Fantasy 7: Das Remake lebt, zeigt erstmals Gameplay-Szenen

Trailer, Rollenspiel, Square Enix, Final Fantasy, Remake, final fantasy 7, Final Fantasy VII, FF7 Trailer, Rollenspiel, Square Enix, Final Fantasy, Remake, final fantasy 7, Final Fantasy VII, FF7
Square Enix hat vor mittlerweile vier Jahren bekannt gegeben, dass man den vermutlich legendärsten -siebenten - Teil der Rollenspielreihe Final Fantasy als Remake zurückbringen wird. Dabei soll es sich um mehr als ein simples Grafik-Upgrade handeln, zuletzt wurde es aber sehr still um das Projekt, so mancher befürchtete bereits das Schlimmste. Doch nun gab das Projekt ein kräftiges Lebenszeichen von sich.

2015 wurde das Remake von Final Fantasy 7 angekündigt. Es folgte die übliche Stille der ersten Phase der Entwicklung. Diese dauerte aber zu lange, sodass schnell die Frage auftauchte, ob das Remake nicht auf schwerwiegende Probleme gestoßen sei. Im Vorjahr schienen sich die Befürchtungen zu bestätigen, da es bei Square Enix offenbar Überlegungen gab, die Veröffentlichung um Jahre zu verschieben, die Rede war sogar von 2023.
Final Fantasy 7 RemakeIm ersten Gameplay-Trailer... Final Fantasy 7 Remake...dürfen Cloud Strife... Final Fantasy 7 Remake...und Barret Wallace nicht fehlen

Teaser-Trailer

Es folgte weitere Funkstille, sodass sich viele fragten, ob an Final Fantasy 7 überhaupt noch gearbeitet wird. Nun ist aber zur Erleichterung vieler Fans klar: Ja, es wird. Denn Square Enix hat nun gemeinsam mit Sony einen neuen Teaser-Trailer bereitgestellt, in dem erstmals Gameplay zu sehen ist. Der mehr als eine Minute lange Teaser wurde im Rahmen von Sonys State of Play veröffentlicht und geizt auch nicht mit spektakulären Bildern. Das betrifft nicht nur die FF-typischen Render-Animationen, sondern auch echte Spielszenen. Alles ist natürlich in zeitgemäßem 3D, das gilt wohl auch für das Kampfsystem.

Denn die für die Anfangstage von Final Fantasy typischen rundenbasierten Kämpfe wird es im Remake wohl nicht geben. Man kann im Trailer sehen, dass es wohl ein deutlich Action-lastigeres System sein wird. Das wird zwar FF7-Traditionalisten eher weniger freuen, dieser Schritt war aber sicherlich zu erwarten.

Denn die Macher haben von Anfang an erklärt, dass das Remake weit mehr als ein Grafik-Update sein soll und damit meinte man wohl in erster Linie das Kampfsystem. Dieses ist seit Final Fantasy 12 Echtzeit-basiert und dadurch deutlich actionreicher.

Weitere Details will Square Enix im Juni bekannt geben, damit meint man sicherlich die Spielemesse E3 (11. bis 14. Juni). Dort wird man wohl auch erfahren, ob das FF7-Remake tatsächlich in Episoden veröffentlicht wird. Der Trailer scheint das zu bestätigen, da hier nur frühe Midgar-Szenen zu sehen sind.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe mich auf das Remake gefreut. Aber wenn ich das Kampfsystem sehe, vergeht mir die Lust direkt wieder. Ich mag das rundenbasierende Zeugs lieber :)
 
@Fettman: Hab FF-7 nie gespielt, mein Final Fantasy geschichte began ab dem achten Teil ^^,
Ich denke aber beide Kamfsysteme haben was für sich, sowohl das Rundenbasierte als auch das Realtime-System. Was mich manchmal bei Rundenbasierten Kampfsystem stört ist diese unmenge an Fähigkeiten bzw. Zauber die einem zu verfügung stehen und man eh nur dasselbe nutzt, z.B. bei FF-X gegen Ende habe ich keine Fähigkeiten mehr genutzt, normaler Hit in den meisten Fällen ausgereicht ^^.
 
@Yugeen08: FF 7 hatte aber noch ein richtiges "Immun" System - also manche Zauber oder Schläge hatten gar keine Wirkung auf den Gegner und man musste anderer Zauber benutzen.

Was ich nicht möchte, ist das Kampfsystem von FF 15 - das war leider extrem schlecht. Hier war es tatsächlich so das man auf Zauber komplett verzichten konnte und nur wie blöde auf die Tasten gehauen hat. Das hatte mit FF nichts mehr zu tun, hat eher an "Devil May Cry" erinnert.
 
@GODMorph: Ich persönlich fand das Kampfsystem in FF15 richtig geil. Ich hab auch keine Lust mehr nur herumzusitzen und 2 Tasten zu drücken und zu warten das die ihre Attacken machen.
 
@Deadeye: kann ich auch nachvollziehen, ist wohl eher was für die Spieler die am nostalgischen Feeling hängen. Es wäre Wünschenswert wenn sie eine Option einbauen und man hin und her schalten kann! Das würde beide Seiten zufrieden stellen!
 
@Fettman: Ich bin mir sicher, dass sich einige das rundenbasierende Kampfsystem gewünscht hätten. Nicht nur die Story, Charaktäre machten FF7 so populär es war auch das rundenbasierende Kampfsystem.
FF7 war auch mein Lieblingsspiel der Serie.
 
Immer diese Schwarzseherei und den Hang zum dramatischen hier in den Newstexten.
Tetsuya Nomura hatte öfter mal betont, dass die Veröffentlichung von Kingdom Hearts 3 im Vordergrund steht und nicht FF7. Dieses würde danach seine volle Konzentation bekommen, was ja wohl geschenen ist, sonst würden sie in dieser kurzen Zeitspanne keine neuen Infos und Bilder veröffentlichen.

Zum Trailer selbst gefällt mir die neue Aufmachung sehr, vor allem die Designänderungen an Cloud, wie z.B. die Haare: sie erinnern mehr an Advent Children als an den ersten Teaser.
 
Naja, "Echtzeit" FF12 habe ich gebrochen, nachdem ich merkte, dass ich die wahl habe zwischen "Ich schlage zu, mache schaden x und erleide schaden y" und "ich verteidige mich, greife also nicht an und erleide dennoch schaden y"

Bei Zelda (N64-Zeit) ist das Kampfsystem ok, Diese Psudo-Echtzeit von FF12 aber find echt grausam und ich hoffe, dass das beim FF7 Remake besser klappt, wenn man schon auf da gewohnte tolle Kampfsystem verzichten muss.
 
Auf welchen Systemen kommt es?
 
@MartinH8: bisher ist nur PS4 bestätigt
 
@MartinH8: sieht man doch am ende PS4

Edit: ok d war ich u ein paar sekunden zu spät :D
 
Es gab doch schon vorher Gameplay zu sehen. Ist das der erste Trailer den ihr gesehen habt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen