Erster Trailer: Capcom kündigt Remake von Resident Evil 3 offiziell an

Trailer, Capcom, Resident Evil, Horror, Remake, Resident Evil 3, Survival-Horror Trailer, Capcom, Resident Evil, Horror, Remake, Resident Evil 3, Survival-Horror
Nachdem die Remakes von Resident Evil 1 und zuletzt Resident Evil 2 sowohl bei Kritikern als auch Fans ausgesprochen gut ankamen, war es nur eine Frage der Zeit, bis Capcom auch dem dritten Teil der Horror-Reihe eine Frischzellenkur spendiert. Jetzt wurde das Spiel offiziell angekündigt - und es gibt schon einen festen Erscheinungstermin.
Resident Evil 3In Resident Evil 3 … Resident Evil 3… wird Jill Valentine … Resident Evil 3… vom gefährlichen Nemesis gejagt

Rückkehr nach Raccoon City

Dass Capcom bereits seit einer Weile an der Neuauflage von Resident Evil 3: Nemesis arbeitet, ist spätestens seit einem Leak der Cover-Bilder vor ein paar Tagen kein Geheimnis mehr. Unklar war nur, wann genau Capcom die Katze aus dem Sack lässt und das Spiel auch offiziell vorstellt. Letztendlich fand die Ankündigung nun im Rahmen von Sonys "State of Play"-Event am Dienstagnachmittag statt.

Gezeigt wurde ein rund drei Minuten langes Video, welches deutlich macht, dass Capcom erneut nicht nur das alte Spiel mit neuen Texturen aufhübscht, sondern dieses von Grund auf neu entwickelt hat. Hierzu setzt Capcom ein weiteres Mal auf die RE Engine, die unter anderem schon in Resident Evil 7 und im Remake von Resident Evil 2 zum Einsatz kam.

Dadurch erstrahlt die Stadt Raccoon City in einem neuen, wenn auch recht finsteren Glanz, wenn Spieler in der Rolle von Jill Valentine vom gnadenlosen Nemesis durch die Levels gehetzt werden. Ebenfalls ganz gut im Video zu erkennen ist Jill Valentines veränderter Look im Vergleich zum Original aus dem Jahr 1999.

Zusammen mit dem Ankündigungstrailer hat Capcom auch den Termin bekannt gegeben: Demnach erscheint Resident Evil 3 schon am 3. April 2020 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One. Und es gibt noch eine weitere Überraschung, denn Capcom bündelt das Spiel mit dem bereits im September angekündigten Resident Evil Resistance. Bei diesem handelt es sich um einen asymmetrischen Multiplayer-Titel, in dem vier Spieler gemeinsam gegen einen Mastermind kämpfen und aus einer Forschungsanlage fliehen müssen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
April schon ? Super, ich freu mich schon riesig drauf :) Hoffe es wird noch zusätzlich an einem Release für Ps5 und Xbox Scarlett gearbeitet :)
 
War Teil 3 nicht noch ein Sidescroller? Darauf hätte ich ja mal wieder Lust. Die ganz alten Teile mit neuer Grafik, wo man sich noch Bild für Bild durchschlagen musste. Da brauchen die gar nichts am Spiel an Sich ändern, nur moderne Grafik. Das würde mir schon reichen.
 
@Tomarr: Kein Spiel der Hauptreihe war jemals ein Sidescroller. Mario Bros ist ein Sidescroller. RE hatte zwar ein "Raum zu Raum" aber war in der Hauptreihe schon immer 3D.
 
@James8349: Sidescroller war dann wohl der falsch gewählte Begriff. Aber die ersten Teile waren halt auch kein 3D-Shooter. Eben halt dieses, ja wie nennt man es denn? Weil ein Point and Klick Adventure wo man Bild für Bild nach Zombies absuchen musste war es ja auch nicht.

Aber du weißt doch was ich meine. Fast jeder dürfte die Anfänge von Resident Evil ja kennen. Zumindest ab einem gewissen Alter.
 
@Tomarr: Hmmjo... Third Person Action Adventure (mit Tank Controls). Vielleicht "Alone in the Dark"-Like... Wurden damals ja einfach nur Survival-Horror genannt. Aber das war damals ja üblich so. Vorgerenderte Hintergründe und wenige 3D-Modelle pro Screen. Weils technisch sonst nicht mit der Detailtiefe machbar gewesen wäre.
Nicht das ich die alten Teile schlecht finden würde, aber das Remake von RE2 in First Person z.B. find ich deutlich "gruseliger" und spannender. Vor allem weils ja nicht rundenbasiert war sondern Echtzeit.

Für Parasite Eve, mit den Rollenspielelementen und rundenbasierten Kämpfen, fänd ich First Person dann auch unpassend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen