Epic Games Store - GDC-Trailer enthüllt neue Exklusivtitel

Trailer, Epic Games, Videospiele, Computerspiele, GDC, Epic Games Store, GDC 2019 Trailer, Epic Games, Videospiele, Computerspiele, GDC, Epic Games Store, GDC 2019
Um sich in Zukunft stärker gegen den Konkurrenten Steam aufstellen zu können, setzt Epic Games bei seinem Epic Games Store auch künftig auf Exklusiv-Deals mit anderen Pub­li­shern. Im Rahmen der Game Developers Conference wurde nun eine Reihe weiterer solcher Spiele bekanntgegeben - dazu zählen überraschenderweise auch ein paar Titel, die bisher Besitzern einer PlayStation vorbehalten waren.

In einem Trailer zeigt Epic Games, einige der Spiele, die in den kommenden Wochen und Monaten exklusiv - beziehungsweise zeitexklusiv - für den Epic Games Store erscheinen. Dazu zählen etwa Remedy Entertainments Actionspiel Control und das von H.P. Lovecrafts Werken inspirierte Detektivabenteuer The Sinking City.

Wie die Verantwortlichen ebenfalls bekanntgaben, konnte man sich auch einen Deal mit dem französischen Entwickler Quantic Dream sichern, der noch im Verlauf des Jahres die drei Spiele Heavy Rain, Detroit Become Human und Beyond Two Souls im Epic Games Store veröffentlicht. Bislang sind die drei Spiele exklusiv für Sonys Spielkonsole erhältlich.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich sehr, dass die Spiele von Quantic Dream auf den PC kommen!
 
Mal gucken, ob die Spiele nach einem Jahr (oder so) auch auf anderen PC-Platformen erscheinen. Hab keinen Bock, noch einen weiteren Clienten zu nutzen.
 
Ist das komplette Exklusivität oder wie aktuell bei einigen Titel eine zeitlich beschränkte?
Einige Titel sind ja derzeit für 1 Jahr exklusiv dort und kommen danach auch über andere Distributionsplattformen.
 
@Tical2k: Es gibt auf mein-mmo eine Übersicht dazu. Einige Spiele sind bisher auf unbekannte Dauer Exklusiv, andere für ein Jahr und wieder andere erscheinen parallel auch im MS Store. Diese "Exklusivspiele" erscheinen nur nicht auf Steam. Auf etwas anderes bezieht sich das bei den meisten Titeln kaum.
 
@bigspid: Alles klar, vielen Dank für die Auskunft, auch mit einer Quelle zum Selber nachschauen.
Mal wieder unverständlich wieso Jemand für sowas ein Minus verteilt - daher leider nur ein Ausgleichsplus meinerseits.
 
@Tical2k: Haha kein Stress, ich hab da so den ein oder anderen "Abonnenten", der mir überall ein Minus rein drückt, weil ich eben meine eigene Meinung hier vertrete. Die schmeckt nicht immer jeden und manche sind etwas sensibler.
 
Ich verstehe es nicht.

Gibt es Spiele exklusiv auf einer Konsole, dann ist das das Argument für die Konsole. Sieht man ja ganz gut bei XBox gegen PS.

Jetzt passiert das selbe auf dem PC, nur mit Stores & schon wird "gejammert", weil es exklusiv in einem Store ist.
 
@Blubbsert: Auch wenn es gerne als Argument genommen wird ist es nicht automatisch was gutes sondern lediglich was für Fanboys. Sollte es bei "Stores" eigentlich nicht geben. Die Kommentare hier haben mich aber eines besseren belehrt wenn es um EPIC geht. Gabe hat offensichtlich alles richtig gemacht
 
@Motverge: Gabe hat uns objektiv betrachtet die digitalen Spielelizenzen erst großflächig möglich gemacht und im Nachgang für eine Stückelung der Stores gesorgt. Die Verträge zwischen Publisher und Valve sind sehr unattraktiv, weswegen EA recht bald angefangen hatte einen eigenen Store aufzubauen. Die anderen Publisher haben nachgezogen und bieten eben nicht mehr auf Steam an. Epic macht nichts anderes, als Publishern wieder einen Vertriebsweg anzubieten, der außerhalb des eigenen Stores noch lukrativ ist und greifen damit direkt das Geschäftsfeld von Steam an. Ohne Store-Exclusives würde sich niemand für den Epic Store interessieren, außer für deren 2 oder 3 Spiele. Die könnten noch so tolle Store Features bringen, aber der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier. Egal wie toll der Epic Store wäre, man würde beim gewohnten Shop in Steam einkaufen. So gesehen hat Epic alles richtig gemacht. Für die Kunden ist das natürlich etwas ungemütlicher, aber es gibt eben auch echte "Anreize" deren Store zu nutzen. Mit Metro: Exodus haben sie mich zB als Kunden gewonnen, sonst hätte ich den Store auch nicht installiert. Ich hätte ihn auch längst wieder gelöscht, als ich nach der Store Installation gesehen hab, dass da Fortnite automatisch den Download gestartet hat....aber naja. Für Metro bleibts erstmal noch drauf.
 
@Blubbsert: Ja das ist paradox, weil am PC noch nicht mal ein finanzieller Mehraufwand entsteht. Aber die Gamer bekommen was sie verdienen: Loben Sony mit der PS4 aufgrund der Exklusivtitel hoch und wundern sich, dass dann andere mit der gleichen Masche nachziehen.
 
#epicstorenobodycares
 
Das letzte was mein PC jemals sehen wird wäre der Epic Store. Sweeny kann sich den sonst wo hinstecken.
 
@Alexmitter: Wurde damals auch bei Steam gesagt. Und auch bei Steam gab es die News, dass der komplette Rechner gescannt und ausspioniert wird. Heute ist Steam Marktführer in dem Bereich des digitalen Spieleverkaufs auf dem PC. Epic wird dann wohl in ein paar Jahren eine ebenbürtige Konkurrenz zu Steam sein.
 
@RegularReader: "Epic wird dann wohl in ein paar Jahren eine ebenbürtige Konkurrenz zu Steam sein."
Jeder, wirklich jeder hat das mehr verdient als Epic. Von GOG bis Origin ist mir alles lieber.
 
@Alexmitter: Begründung? Oder einfach nur emotionale Aversion gegen Sweeny?
 
@bigspid: Sweeny ist mir ein alter bekannter in Sachen so kundenunfreundlichkeit, selbst verliebtheit und verlogenheit. Ich traue ihm keinen Millimeter und wünsche ihm und seiner Firma den Untergang, mögen sie in Tencent aufgehen, dann wird vielleicht auch wieder ein gutes Spiel geboren.
Muss ich mehr sagen?
 
@Alexmitter: Nein, das reicht mir :D Soo viele tolle Spiele liefert Epic ohnehin nicht mehr. Zuletzt Gears of War 3 von 2011 fand ich noch gut und dann hörts auch schon auf.
Schönes Wochenende ;)
 
@bigspid: Dir auch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen