Call of Duty: Modern Warfare - Explosiver Gameplay-Launch-Trailer

Trailer, Ego-Shooter, Call of Duty, Activision, Modern Warfare, Infinity Ward, Call of Duty: Modern Warfare Trailer, Ego-Shooter, Call of Duty, Activision, Modern Warfare, Infinity Ward, Call of Duty: Modern Warfare
Ende des Monats kommt Call of Duty: Modern Warfare in den Handel. Schon jetzt gibt es den offiziellen Gameplay-Launch-Trailer zum Shooter, der vor allem eines deutlich macht: Langweilig dürfte es im neuesten Teil der Reihe jedenfalls nicht werden, wenn Captain Price mal wieder die Welt rettet.
Call of Duty: Modern WarfareCall of Duty ... Call of Duty: Modern Warfare... geht im Oktober ... Call of Duty: Modern Warfare... in die nächste Runde
Activision veröffentlicht den Launch-Trailer somit erstaunlich früh, denn Fans müssen sich noch bis zum 25. Oktober und damit mehr als zwei Wochen gedulden, bis Official Call of Duty: Modern Warfare für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One in den Handel kommt. Solange müssen sich Spieler mit neuem Videomaterial begnügen, von dem der Trailer zumindest einiges zu bieten hat.

In Call of Duty: Modern Warfare arbeiten Captain Price und die SAS mit der CIA und Urzikstani Liberation Force zusammen, um eine Ladung chemischer Waffen zurückzuholen, die in die falschen Hände gelangt ist. Dazu reisen Spieler an verschiedene Orte rund um den Globus, unter anderem in den Mittleren Osten und nach London. Im Multiplayer sollen unter anderem die neuen Nacht-Karten für Abwechslung sorgen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gehen denen mittlerweile die Namen aus? Es gab doch schon ein Modern Warefare und ein Modern Warfare 2. Wenn ich es richtig im Kopf habe, gab es sogar das Remake zu Modern Warfare. Der neue (?) Titel heißt jetzt auch wieder Modern Warfare?
 
@npa-maniac: Es gab Modern Warfare 1-3 (Geschichte war damit auch abgeschlossen). Danach kam 1 als Remastered (nicht Remake) und jetzt folgt eben das Remake von 1.
 
@Tical2k: eher ein Reboot der Serie als ein Remake
 
Bin ja mal auf die Kampagne gespannt; die MP-Preview kam ja bei den Kritikern schon mal ganz gut weg. Und es wird ja sogar Multiplatform-Multiplayer geben. Der einzige Grund, warum ich es nicht kaufen werde: Activision hat mit Zony einen Exclusivdeal abgeschlossen, dass einer der MP-Modi für 1 Jahr (!) ausschließlich auf der PlayStation verfügbar ist. Ein Jahr ist exakt die Lebensdauer eines CoD, ehe der Nachfolger kommt. Die haben sich also dafür bezahlen lassen, den anderen Plattformen Content vorzuenthalten, obwohl deren Kunden denselben Vollpreis zahlen. Ohne mich, das wird diesmal auf jeden Fall die "Testversion" bei mir, sowas sollte man nicht mit Geld unterstützen.
 
@DON666: Halte auch nichts davon, Sony hat aber schon lange Exklusivrechte bei CoD eingekauft.
Da dies ein Crossplatform Titel ist, konnten sie es aber nicht wie sonst machen, dass neue Inhalte erst 1 Monat vorher für die PS verfügbar ist, bevor es für den Rest kommt, also haben sie einen gesamten Modus darunter verfrachtet.

Der Modus selbst spricht mich allgemein nicht an, von daher wär zumindest das für mich kein Ausschlusskriterium.
Ich sehe es jedoch allgemein nicht ein für CoD diesen Vollpreis hinzublättern, vor allem mit dem Season Pass (und dann noch IG Zeug - zumindest geh ich davon aus, dass das wieder enthalten sein wird) - dafür holt es mich persönlich zu wenig ab und halte ich zu wenig von.

Sollte ich demnächst ein Hardware Upgrade vornehmen bei dem wieder das Spiel dabei ist (wie bei BO3 & 4), dann werde ich es mir hingegen gönnen.
 
@Tical2k: Der Modus an sich interessiert mich spielerisch auch nicht, so wie der gesamte Rest des Multiplayers. Mir geht es aber um das Prinzip, dass ich solche Praktiken nicht unterstützen will, da das ganz nüchtern betrachtet eine Sauerei ist, dass Activision den Xbox- und PC-Kunden dasselbe Geld für weniger Inhalt abnimmt, und sich so zum Helfershelfer für Sony macht, um deren PlayStation noch mehr in den Markt zu drücken. Solche Praktiken sollten bei Titeln, die zeitgleich für alle Plattformen auf den Markt kommen, unterbunden werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen