Xiaomi Book S 12.4: Tablet mit ARM-Chip und Windows 11 im Test

Das Xiaomi Book S 12.4 ist ein neues Tablet mit Windows 11, welches einen ARM-Prozessor nutzt. Damit ist es ein Konkurrent zum Microsoft Surface Pro X, da es auch mit einem Tastatur-Cover ausgestattet und einem aktiven Stylus bedient werden kann. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat im Test keine größeren Schwächen feststellen können, im Video verrät er, warum er es dennoch für die meisten Nutzer nicht empfiehlt.

Gutes Display, solide Ausstattung

Das Display des Xiaomi Book S 12.4 ist laut Datenblatt 12,35 Zoll groß und es bietet eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Dadurch ist es angenehm scharf. Mit 500 Nits ist der Bildschirm zudem sehr hell und auch für den Einsatz draußen geeignet. Leider liegt die maximale Bildwiederholrate "nur" bei 60 Hertz - jedoch bieten derzeit die meisten Windows-Tablets hier nicht mehr.

Ohne Zubehör bringt das Xiaomi Book S 12.4 720 Gramm auf die Waage, es ist somit nicht übermäßig schwer. Zudem ist es nur 8,95 Millimeter dünn. Zur weiteren Ausstattung zählen eine Full-HD-Webcam und eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln. Die Qualität beider Kameras ist in Ordnung. Es gibt zwei Lautsprecher, deren Tonqualität aber nicht überragend ist.

Xiaomi Book S 12.4 Xiaomi Book S 12.4 Xiaomi Book S 12.4 Xiaomi Book S 12.4 Xiaomi Book S 12.4 Xiaomi Book S 12.4

ARM-Chip und Windows 11 im S Mode

Im Inneren des Xiaomi Book S 12.4 stecken ein Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 2 ARM-Prozessor, 8 GB RAM und 256 GB Speicher. Letzterer ist zudem erweiterbar. Die Performance beim Surfen im Internet oder Arbeiten mit Office-Anwendungen ist gut. Mehrere gleichzeitig geöffnete x86-Programme können aber mitunter für Leistungsprobleme sorgen - es handelt sich eben um ein Gerät mit ARM-Chip. Manche älteren Windows-Programme laufen aus diesem Grund gar nicht auf dem Xiaomi Book S 12.4 und als Spiele-Tablet ist es aufgrund des Prozessors ebenfalls nicht zu empfehlen. Einige Spiele funktionieren aber natürlich trotzdem.

Stift und Tastatur für das Xiaomi Book S

Mit dem Xiaomi Smart Pen ist ein druckempfindlicher Eingabestift für das Tablet erhältlich. Dieser lässt sich magnetisch an der Seite des Tablets befestigen und eignet sich etwa zum Zeichnen oder Festhalten von Notizen. Die Stift-Unterstützung von Windows ist mittlerweile gut.

Ebenfalls separat erhältlich ist ein Tastatur-Cover für das Tablet. Dieses besteht aus zwei Teilen, die magnetisch verbunden werden. Leider sind diese Magneten recht schwach. Ansonsten kann die Tastatur aber überzeugen. Die Tasten sind hintergrundbeleuchtet und es gibt ein gut funktionierendes Touchpad. Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de TabletBlog auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen