PlayStation VR 2: Sony zeigt die neuen Gameplay-Features im Video

Sony startet demnächst die zweite Generation seiner Virtual-Reality-Brille PSVR 2. Im Vergleich zum Vorgänger dürfen sich Nutzer dann unter anderem über eine höhere Auflösung, ein vergrößertes Sichtfeld und bessere Controller freuen. Mit einem neuen Trailer möchte Sony die neue Hardware den Nutzern schmackhaft machen.

Die PlayStation VR 2 erscheint am 22. Februar 2023, kostet knapp 600 Euro und lässt sich dann ausschließlich zusammen mit einer PlayStation 5 nutzen. Ein Zusammenspiel mit der PlayStation 4 oder gar einem PC ist hingegen nicht möglich.

Höhere Auflösung, größeres Sichtfeld und mehr

Für diesen Preis möchte Sony allerdings auch einiges bieten, um dem Träger eines solchen Headsets ein möglichst beeindruckendes VR-Erlebnis zu ermöglichen. Dazu besitzt dieses eine Auflösung von 2000 x 2040 Pixeln pro Auge. Das Sichtfeld gibt Sony mit 110 Grad an - das sind 10 Prozent mehr als beim Vorgänger. Ebenfalls neu ist das Tracking von Augenbewegungen, welches etwa beim Zielen zum Einsatz kommt und zudem fürs Foveated Rendering erforderlich ist. Dieses sorgt dafür, dass das, was sich der Spieler gerade anschaut, schärfer gerendert wird.

Die neuen Controller der VR-Brille besitzen adaptive Trigger (ähnlich wie beim DualSense-Controller) und unterstützen haptisches Feedback. Dadurch sollen sich beispielsweise abgefeuerte Waffen in Spielen unterschiedlich anfühlen. Neu ist, dass auch das Headset selbst Feedback durch Vibrationen geben kann.

Erst kürzlich hat Sony außerdem im offiziellen PlayStation-Blog eine ausführliche FAQ veröffentlicht, die so ziemlich alle Fragen rund um das Headset beantwortet.
Jetzt einen Kommentar schreiben