Mi Max 3 unter die Lupe genommen: Der Riese mit dem großen Akku

Smartphone, Android, Hands-On, Xiaomi, Timm Mohn, Mi Max 3 Smartphone, Android, Hands-On, Xiaomi, Timm Mohn, Mi Max 3
Groß, größer, Mi Max 3: Von Phablet-Fans wurde das neue Xiaomi-Gerät teils durchaus sehnsüchtig erwartet und steht nun seit einigen Tagen zur Verfügung. Immerhin 6,9 Zoll misst das Display in der Diagonalen. Und das System bringt diverse moderne Features mit, wie beispielsweise einen Login per Gesichtserkennung. Und mit einem Preis von 250 Euro ist es auch ziemlich preiswert.

Hinter dem großen Bildschirm, der es auf eine FullHD+-Auflösung bringt, arbeitet ein achtkerniger Snapdragon 636-Prozessor von Qualcomm. Diesem stehen 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Der Festspeicher für den Anwender kommt in der vorliegenden Version, die unser Kollege Timm Mohn vom Cect-Shop bereitgestellt bekommen hat, auf 64 Gigabyte Kapazität. Es gibt aber auch eine Variante mit 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Flash, die bei dem Importeur für 319 Euro zu haben ist.

Großer Akku inklusive

Wem der Speicher nicht reicht, der kann diesen mit einer MicroSD-Karte auch noch erweitern. Ansonsten gibt es die üblichen Mittelklasse-Komponenten - so beispielsweise eine 12 Megapixel-Hauptkamera und eine 8-Megapixel-Optik in Richtung des Anwenders. Das Gerät bringt auch als China-Import Unterstützung für das LTE-Band 20 mit, wodurch es auch hier gut nutzbar wird.

Besonders erwähnenswert ist ferner, dass Xiaomi den Platz in dem Smartphone nutzt, um einen großen Akku unterzubringen. Dieser hat immerhin eine Kapazität von 5500 mAh und sollte entsprechend lange durchhalten. Ausgeliefert wird das Mobiltelefon mit Googles Android-Betriebssystem Android 8.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei der Entwicklung der Screens, hat Sony vor einigen Jahren ne Chance verpasst. Hätten die ihren ersten 32Zoll Full-HD Fernsehern ein LTE Modem verpasst, könnte man die in 2-3 Jahren als Standard Smartphones reaktivieren.
 
@Bart_UHD: Ob bis dahin die Hosen(taschen) und die (Damen)Handbeutelindustrie wohl auch soweit ist, ein solches Gerät in sich aufnehmen könnende Transporthilfen zu liefern? *fg
 
@DerTigga: Ich habe mir für den Übergang ne Weste gekauft, die hat ne Innentasche, da geht mein Ipad 9,7 genau rein. Bei dem Fettbauch des Durchschnitts Amis ist Platz für 3 Fernseher.
 
@DerTigga: Gabs doch schon damals bei Nokia-Communicator und Co: Die Gürteltasche! Da sie aber überwiegend von Nerds, die keinen Wert auf Stil legten, getragen wurden, war sie sehr schnell wieder out. Aber Hipster haben den Nerdkram schon ordentlich recycelt, warum sollte das nicht auch für Gürteltasche funktionieren?
 
@eshloraque: Das es ne sozusagen recycelbare 32zoll Variante solcher Gürteltaschen gab bzw. gibt, ist mir zwar irgendwie neu, aber ich verlass mich einfach mal drauf, das du fit in der Materie bist.. ;-)
 
@DerTigga: Ne, natürlich nicht, aber Hipster haben auch nur den Stil und nicht die Sachen recycelt. Die Taschen von damals sind natürlich viel zu klein für die heutigen Tabl...ää..Phabl...äää.. Smartphones mein ich.
 
@eshloraque: angesichts des absehbar nicht grade zarten Gewichts von sowas 32zölligem, bin zumindest ich jetzt schon davon überzeugt, das nicht nur jene Hipster an einem solchen 'Recycling' interessiert wären, sondern auch jede Menge 'anders' gestrickte Menschen ;-) Von ein paar einem gewissen Herrn Schwarzenegger optisch bzw. Oberarmtechnisch nachstrebenden Menschen evt abgesehen.. *fg
 
@Bart_UHD: Du bist ein genialer Hund!! Du hast mich auf eine IDEE gebracht!! Warum das noch keiner gemacht hat. Den Fernseher mit einer Sim ausrüsten und Android als abgespeckte version darauf laufen lassen. Und schon kann man mit seinem Fernseher telefonieren. Sollte ich mir als Patent sofort schützen lassen. Whats App auf einem 55 Zoll Gerät!!! (ich werde gerade Feucht im Schritt) Mmmmhh... da wäre noch das Problem mit der Displayfolie und dem Hardcover. Aber egal. Die Chinesen werden schon was, als Zubehör bereitstellen.
 
Das Problem ist für mich die Geräte Breite. 7,5cm kann ich in der Handfläche liegen haben und mit den Fingerspitzen noch etwas umfassen. bei 8,5cm ist das vorbei, das kann man mit einer Hand nicht mal mehr festhalten. Bei der Länge ist es nahezu egal, ob das 15 oder 18 cm sind, macht keinen Unterschied.
 
@Bart_UHD: Bitte mit beiden Händen bedienen, alles andere führt bei dieser Breite langfristig zu Schmerzen.
 
@eshloraque: Ich sagte doch, es geht ums festhalten, bedienen ist schon lange nur noch mit zwei Händen möglich. Bei 7,5cm kannst Du es aber wenigstens noch halten, zB beim youtube oder Webseiten ansehen.
 
Ich möchte heute definitiv kein Smartphone mehr unter fünf Zoll Bildschirmdiagonale. Die Größenordnung ist für mich der richtige Kompromiss aus noch handlich und trotzdem genug Fläche um sich Filme und Webseiten abzuschauen.
Aber 6,9 Zoll? Ehrlich? Damit können doch nur Pornostars was anfangen...
 
@AhnungslosER: gibt noch genug andere Modelle von Xiaomi.
 
Seit 4 Wochen habe ich 4/64 Version mit China Rom Englisch in Nutzung. wirklich Klasse Gerät mit Monsterakku.
Der einzige Punkt, der mich stört, ist, wie bei Film hier, dass die ganze Diagonale Dimension von Display beim Video schauen nicht benutzt wird. also die Ränder bleiben dunkel und Bild in ca 6.5 große gezeigt wird
 
@djgholum: Ich habe jetzt nicht nachgemessen, aber ich vermute mal, dass das Display im 18:9 Format daher kommt und das Video in 16:9 vorliegt. Auf vollen Bildschirm gestreckt wäre das Video verzerrt.
Kann das Handy selbst Videos in 18:9 aufnehmen? Dann müsste es passen. Bzw. wenn es 16:9 anbietet, müssten die gleiche Ränder sein.
 
@djgholum: Bei welcher App denn? Kann man bei Youtube nicht reinzoomen? Wie siehts bei Prime Video/Netflix aus? Ich gucke viel mit dem VLC media player auf dem Smartphone. Dort kann man das Bild dem Bildschirm anpassen.
 
@Spill: hauptsächlich bei YouTube.
 
@djgholum: Habe jetzt auch mein Mi Max 3 mit Global Rom (bereits vorinstalliert).
Keinerlei Probleme mit dem Zoom bei YouTube für Vollbild.
Würde es daher auf die Rom schieben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen